Am vergangenen Sonntag trat die E-Jugend der SGMK zu ihrem vorletzten Turnier der Saison bei der SG Freudenstadt/Baiersbronn an.


Neben den Gastgebern traf man zudem auf die Mannschaft der HSG Hardt.

In der ersten Begegnung erwischte man gegen die Jungs aus Hardt einen etwas verschlafenen Beginn, konnte die Partie dann aber recht schnell an sich reißen und mit 6:3 in Führung gehen. Leider leistete man sich dann zu viele Fehlwürfe und Ballverluste im Angriff, sodass man den Ausgleich zum 6:6 hinnehmen musste. Auch ein letzter Versuch per direkten Freiwurf war nicht mehr erfolgreich und so teilte man sich die Punkte.

In der nächsten Begegnung gegen die Gastgeber war man diesmal von Anfang an hellwach und lag so schnell mit einigen Toren vorne. Doch auch diesmal erlaubte man sich wieder eine kurze Auszeit und schon war der Gegner beim 6:5 wieder in Reichweite. Allerdings wollte man sich den Sieg diesmal nicht mehr nehmen lassen und mit 5 Toren in Folge war das Spiel entschieden. So konnte man letztlich mit 13:7 einen ungefährdeten Sieg landen.

Im erneuten Aufeinandertreffen mit der HSG Hardt wollte man wieder von Anfang den Ton angeben. Jedoch klappte dies nicht wirklich, vor allem in der Abwehr fand man keinen Zugriff auf die Gegenspieler. So sah man sich beim 5:8 nach etwa der Hälfte der Spielzeit mit einem entsprechenden Rückstand konfrontiert. Allerdings folgte nun die allerbeste Abwehrleistung dieser Saison. Endlich wurde der Gegner konsequent unter Druck gesetzt und zu Ballverlusten und schwierigen Würfen gezwungen, die leichte Beute für den Torhüter waren. Zudem konnte man so einige einfache Tore im Konter erzielen und mit 6 Toren in Folge die Begegnung doch noch mit 11:8 für sich entscheiden.

In der letzten Partie des Tages traf man erneut auf die Gastgeber und man merkte nun, dass die Aufholjagd zuvor Kraft gekostet hatte. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Angelegenheit, in der vor allem die vielen Ballverluste der MuKus die Jungs der heimischen SG immer wieder in die Karten spielten. So stand es kurz vor Schluss 4:4 und die nächste Punkteteilung lag in der Luft. Allerdings zeigte sich in der letzten Minute noch einmal, zu was die Jungs in der Lage sind. Zuerst wurde geduldig im Angriff eine klare Chance herausgespielt und diese dann auch sicher verwertet und anschließend wurde der Gegner nochmals unter Druck gesetzt, der Ball geklaut und mit einem Konter das Spiel und das Turnier beendet.

An dieser Stelle ein großes Kompliment für die Leistung der Jungs. Vor allem die Abwehrleistung über weite Strecken des Turniers war wirklich sehr gut und man merkt deutlich, was für Fortschritte jeder einzelne Spieler und auch die Mannschaft als Einheit gemacht haben.

Es spielten: Peer, Colin, Mika, Felix, Tyler, Ole, Philipp, Nils, Tim, James und Raphael.

SG Freudenstadt/Baiersbronn  SG Muggensturm/Kuppenheim  HSG Hardt

Zum Seitenanfang