Die nächsten zwei Punkte konnten die Herren II am Samstagabend in der WEH in Muggensturm einfahren.


Gegen den Tabellenvorletzten HSG Hardt II musste man lediglich auf Gawain Stahlberger (Urlaub) und Trainer Ralf Bernhard (Krankheit) verzichten, ansonsten stand der komplette Kader zur Verfügung.

Von Beginn an stellte das Team eine kompakte Abwehr und auch Lukas Treuer konnte sich häufig im Tor auszeichnen. Über 3:1 konnte bis zum 9:3 bereits ein beruhigender Vorsprung herausgespielt werden. In der Folge schlichen sich jedoch wieder altbekannte Schwächen in das Angriffsspiel ein und mehrere hundertprozentige Torchancen konnten nicht verwertet werden. Dies verhinderte eine höhere Führung zur Halbzeit (14:9).

In Hälfte zwei bekam jeder Spieler seine Spielanteile, was dem Spielfluss im Großen und Ganzen nicht schadete. Zu drückend war die spielerische Überlegenheit an diesem Abend. Über 20:13 und 27:17 steuerte man einem ungefährdeten Heimsieg entgegen. Erfreulich auch, dass sich nahezu jeder Feldspieler in der Torschützenliste eintragen konnte.

SGMK II – HSG Hardt II 34:22 (14:9)

Es spielten für die SGMK II: Lukas Treuer, Luis Gerstner (Tor); Nick Stahlberger (6), Pius Jülch (4), Paul Freyer (4/2), Leon Gruttke, Samuel Josenhans, Michael Freyer, Patryk Dzierzawski je 3, Robin Ziegler (3/1), Daniel Jung, Lucas Fick je 2, Dominik Ströhm.

SG Muggensturm/Kuppenheim  HSG Hardt

Zum Seitenanfang