Nach einem grandiosen Zwischenspurt gelang den „Römern“ der 15:14 Anschlusstreffer kurz vor der Pause.

Am kommenden Samstag empfängt der TuS Großweier um 19.30 Uhr die Panthers Gaggenau II in der heimischen Winfried-Roßenfelderhalle.

Die nächsten zwei Punkte konnten die Herren II am Samstagabend in der WEH in Muggensturm einfahren.

Schon im Vorweg war klar, dass das Spiel gegen die Südbadenligareserve der SG Kappelwindeck/Steinbach kein einfaches Spiel wird, denn man reiste nicht gerade mit der Bestbesetzung nach Bühl.

TuS Memprechtshofen – SG Kappelwindeck/Steinbach II 27:35 (12:17)

Nach dem kleinen Knick gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach II wollen die Handballer des TuS Memprechtshofen am kommenden Samstag, 18:00 Uhr, wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Dabei trifft man Auswärts auf die Panthers Gaggenau II.

Wieder in Bestbesetzung, lediglich Lukas Treuer fehlte und wurde von Christoph Brossart von der 1. hervorragend ersetzt – D a n k e Brossi –, fuhr man am Sonntagabend nach Ottersweier und traf dort auf die Landesliga Reserve, die personell aufgerüstet hatte.

Nach einer zweiwöchigen Faschingspause trifft der TuS Großweier am kommenden Samstag um 20 Uhr in der neuen Sporthalle in Bühl auf die Südbadenligareserve der SG Kappelwindeck/Steinbach und somit auf seinen ehemaligen Trainer Balazs Babicz.

Zum Seitenanfang