Vergangenen Sonntagvormittag war die Bezirkspokal-Partie des ASV Ottenhöfen gegen die Panthers Gaggenau angesetzt.


Leicht dezimiert empfing der ASV einen der Meisterschaftsfavoriten der anstehenden Bezirksklasse-Saison und schlug sich schlussendlich wacker.

Die erste Führung des A SV gelang durch den agilen Jonathan Bohnert, bevor Thorsten Jung die nächsten 3 Angriffe der Panthers zunichtemachte. Erst in der 5. Spielminute gelang der Ausgleich. So ging ein Kopf an Kopf rennen weiter über 3:2 – 3:4 – 6:7 – 9:10 – 10:12. Die Panthers legten immer wieder vor, doch der ASV wusste nachzulegen, auch wenn der Abstand zwischenzeitlich auf 5 Tore anwuchs (11:16), bevor mit 13:17 die Seiten gewechselt wurden.

Der dünnen Besetzung des ASV geschuldet musste man feststellen, dass die Panthers einfach schneller und aggressiver zu Werke gingen und auch immer wieder über die 1. od. 2. Phase, sowie mit der schnellen Mitte erfolgreich waren. Hier schalteten die Jungs um Spielertrainer Hagen Kern oft zu langsam um.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Die Panthers legten immer wieder vor, doch der ASV blieb auf Tuchfühlung. Über 15:19 – 17:20 – 19:22 – 21:23 glaubte man sich mit dem 24:29 bereits abgeschlagen. Doch der ASV gab nicht auf und erzielte in der 58 Minute nochmals per Gegenstoß das 27:29. Mehr war aber nicht drin und auf Grund weiterer Fehlpässe legten die Panthers noch zwei Mal zum Endstand nach. Positiv: die zweite Halbzeit konnte der ASV mit 14:14 ausgeglichen gestalten.

Abschließend verloren; dennoch akzeptabel in der Leistung und gekämpft; so das Fazit. Hilfreich war gewiss auch die starke Torhüterleistung von Rückkehrer Thorsten Jung. 21 Paraden bei 52 Würfen ergibt eine klasse Quote von 40 %. Mit schnellerem Umschalten Richtung Abwehr und Vermeidung einiger Fehlpässe und Leichtsinnsfehler wäre gewiss mehr drin gewesen. Verstecken müssen sich die ASV-Jungs aber nicht und die Saison kann und kommen; dies bereits nächste Woche gegen die HSG Murg (HaKe).

ASV Ottenhöfen 2 : Panthers Gaggenau 27:31 (13:17)

Torschützen v. beiden Teams:
Tore v. ASV: Jonathan Bohnert 8, Hagen Kern 6/2, Thomas Huber 3, Niklas Hils 3, Christopher Kopp 2, Felix Huber 2, Carlos Schmälzle 1, Marvin Volz 1, Andreas Haas 1
Tore v. Panthers Gaggenau: 8 Jan Friedrich 6/1, 17 Dominik Lang 4, 21 Samuel Huber 2, 23 Mendim Isufi 2, 25 Sandro Kühn 5, 26 Jannis Deck 5, 27 Manuel Kuppinger 1, 31 Niclas Sänger 2, 66 Marco Höwing 4.

ASV Ottenhöfen  Panthers Gaggenau

 

Zum Seitenanfang