Geplagt von der allgemeinen After-Fasents-Grippe konnte Daniel Feindel am Samstag auf lediglich 8 teilweise angeschlagene Feldspieler zurückgreifen.


Nicht schlecht staunte man daher, dass die Bötzinger mit 16 Spielern und einigen Fans angereist sind. Zu Beginn ging die TGA dennoch mit 5:1 in Führung, bevor sich die Bötzinger bis zur Halbzeit auf 14:14 herankämpfen konnten.

In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt und die Bötzinger konnten durch schnelle Angriffe auf 15:19 erhöhen. Die TGA gab sich trotz mangelnder Wechselmöglichkeiten und zunehmender Ermüdung kämpferisch und konnte zur 49. Spielminute nochmal zum 23:23 ausgleichen. Am Ende gewannen Bötzingen dennoch mit 26:31 in der Herbert-König-Halle. Abschließend lässt sich sagen, dass mit ein paar Spielern mehr auf der Bank und mit einer konzentrierteren Abwehrleistung mehr drin gewesen wäre.

Das Spiel der Damen wurde kurzfristig abgesagt, weil die Gästemannschaft zu viele Krankheitsfälle in den eigenen Reihen hatte.

Am kommenden Sonntag tritt Altdorf in Freiburg St. Georgen an.

TG Altdorf: Enderlin 3, Schulz, D. Arenz 7, Schleifer, Fleig 7, P. Arenz 1, Konstanzer, Nägele 8, Schick, Waithaka.

 TG Altdorf  TV Bötzingen

 

Zum Seitenanfang