In einer spannenden und von beiden Mannschaften teilweise hart geführten Partie konnte sich der TV Alpirsbach II gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Offenburg mit 32:27 (13:13) Toren durchsetzen und übernahm damit, zumindest vorübergehend, die Tabellenspitze.


Man merkte sofort, dass beide Mannschaften dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten und entsprechend ging es von Beginn an zur Sache. Auch ohne Abwehrchef Walter Maser, der einen privaten Termin hatte, stand die Abwehr vor dem gut haltenden Michael Schatz im Tor, sehr gut und konnte die gefährlichen Angreifer der Ortenauer einigermaßen in Schach halten. Es gelang jedoch keiner der beiden Mannschaften sich abzusetzen, so dass es zur Pause 13:13 unentschieden stand.

Coach Willi Schwab musste bereits schon in der ersten Hälfte sein Team umstellen, da mit Stephan Hörhammer einer seiner wichtigen Spieler, nach einer harten Abwehraktion, die rote Karte gesehen hat und damit nicht mehr zur Verfügung stand.

Nach dem Wiederanpfiff sahen die Zuschauer weiterhin zwei Mannschaften auf Augenhöhe, doch die etwas geschlossene Mannschaftsleistung und das nicht nachlassende Tempospiel des TVA sorgten dafür dass am Ende ein verdienter 32:27 Sieg gefeiert werden durfte.

Da Offenburg trotz der Niederlage immer noch einen Minuspunkt vor Alpirsbach liegt, können sie aus eigener Kraft, zwei Siege in den restlichen Spielen vorausgesetzt, die Meisterschaft in die Ortenau holen.

TV Alpirsbach/Rötenbach  ETSV Offenburg

Zum Seitenanfang