Nach einer Achterbahn-Vorbereitung ist noch nicht recht klar, wohin die Reise der B-1-Jugend der HSG Konstanz in der höchsten Klasse des Landes geht.


«Alles kann, nichts muss». Das könnte eine Prognose vor dem Start beim Erstliga-Nachwuchs der SG BBM Bietigheim am Sonntag, 13.30 Uhr, sein.

Für die neue Saison wünscht man sich konstantere Leistungen als in der Vorbereitung beim Cell-Cup in Veszprem und beim Albstadt-Cup. Veszprem, für eine Woche im August Nabel der Jugendhandball-Welt, war mit Sonne satt und Badespass am Plattensee ein feines Team-Event. Sportlich konnte allerdings das grossartige Abschneiden von 2018 (Platz 3) nicht ganz wiederholt werden. Am Ende belegte man Rang 8 unter 22 Teams. In Albstadt reihte man sich nach 6 Matches gegen wirklich gutklassige Konkurrenz auf dem 7. Platz ein, insgesamt 10 Teams waren dort am Start.

Es passt zur unausgegorenen Situation, dass man das große Potenzial des Teams ausgerechnet in Niederlagen aufblitzen sah. Beim Cell-Cup unterlag man im Achtelfinale dem Gastgeber und späteren Dritten Verszprem erst nach großem Kampf und gutem Spiel. Auch mit BWOL-Konkurrent Frisch Auf Göppingen war man auf Augenhöhe und verlor nur ganz knapp. Beim Albstadt-Cup tauschte man den möglichen Sieg gegen das Topteam von Balingen-Weilstetten in letzter Sekunde gegen eine slapstickhafte Niederlage ein. Sonst wäre bis zum Finale alles möglich gewesen, wirklich alles.

Es gab aber auch Spiele, nach denen Coach Soos aus der Wäsche schaute wie ein Mann, der eine Europa-Reise antreten will - und dem man beim TÜV sagt, seine Rostlaube schaffe es kaum mehr zur Schrottpresse. Die 7:13-Niederlage gegen den BWOL-Kontrahenten Echaz-Erms in Albstadt war so eines.

Davon ab: Das Team hat Kredit. Die Vorbereitung lief unverschuldet nicht immer rund, drei kurzfristige Abgänge müssen verkraftet, einige Youngster aus 2004 und 2005 in die Abläufe und Hierarchien integriert werden. Das braucht Zeit. Ob man die hat, ist angesichts des happigen Startprogramms mit Bietigheim, Helmlingen, Balingen-Weilstetten und Topfavorit Pforzheim fraglich. Zum Einspielen taugen diese Gegner eigentlich nicht. Dafür wird man danach einen klareren Blick auf den Boden der Wundertüte B1 haben und sehen, was dort wartet. (joa)

SG BBM Bietigheim  HSG Konstanz

Zum Seitenanfang