Die SG Köndringen/Teningen hat am ungewohnten Sonntagmittag gegen die TSG Söflingen nach zwischenzeitlicher Führung nur ein Unentschieden holen können. Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen starken Gegner.


In der ersten Halbzeit wechselte der Vorteil zwischen den Teams noch munter hin und her. Von 4:2 nach sechs Minuten ging es über 10:10 in der 20. Minute zum 10:13 Pausenstand für die SG. In der ersten Halbzeit konnte die SG vor allem über ihre Ausgeglichenheit überzeugen, so trugen sich bereits sieben Spieler in die Torschützenliste ein.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Alexander Velz konnte auf 10:14 erhöhen, sah jedoch im Anschluss eine Zeitstrafte. Die Unterzahl überstand die Mannschaft aber unbeschadet und konnte den Vorsprung durch Tore von Zank und Valda sogar auf 12:17 ausbauen. Zu diesem Zeitpunkt war die SG klar am Drücker und hatte nach dem Pausentee ein starkes Ausrufezeichen gesetzt. Allerdings beließ man es dabei. In den anschließenden 5min gelang keinem der beiden Teams ein Tor, anschließend kam die TSG mehr und mehr ins Rollen.

Zunächst konnte die SG den Vorsprung noch halten, doch nach dem 15:22 brach man mehr und mehr ein. Zuerst kam die TSG auf 19:24 heran. Anschließend gelang ihr sogar ein 6:0-Lauf. Damit hatten sie drei Minuten vor Schluss die Führung zurück. Die SG konnte durch Hantak und Valda nochmal in Führung gehen. Allerdings konnten die Söflinger eine halbe Minute vor Schluss den Ausgleich erzielen und die SG schaffte es im letzten Angriff nicht mehr ein Tor zu erzielen.

Lauern auf die Fehler der Konkurrenz

Die SG geht nun in die Osterpause. Anschließend muss sie am 28.04 bei der Neckarsulmer Sport-Union ran bevor es am 05.05 am letzten Spieltag noch einmal zum Spitzenspiel gegen Spitzenreiter TSV Blaustein kommt wo die Fans die Mannschaft ein letztes Mal diese Saison sehen können. Anpfiff ist dann vorgezogen um 17:00Uhr.

TSG Söflingen - SG Köndringen/Teningen 26:26 (10:13)

TSG Söflingen: Kevin Kraft (4), Andreas Schaaf (5/2), Lukas Fimpel (2), Moritz Bittner (3), Patrick Klöffel, Niko Henke, Manuel Weinbuch, Alexander Schramm, Leo Vesligaj, Lukas Francik (6), Bastian Klett (2), Philipp Rauscher, Faris Hadzic, Uros Krasovec (4); Trainer: Steffen Klett

SG Köndringen/Teningen: Vincent Lutz, Sebastian Kicki, Eimantas Mikucionis, Christian Hefter (2), Michal Statkiewicz - Alexander Velz (7), Jozef Hantak (3/1), Fabrizio Spinner (1), Jan-Philipp Valda (7) - Lukas Zank (2), Johannes Silberer - Patrick Schumacher (1), Axel Simak (3); Trainer: Ole Andersen

Schiedsrichter: Magnus Enßle (HVW/TV Mögglingen), Holger Krieg (TV Mögglingen)

Gelb: Lukas Fimpel (3.), Leo Vesligaj (2.), Uros Krasovec (6.) / Lukas Zank (15.), Alexander Velz (10.)

Strafminuten: 6:8

2 Minuten: Kevin Kraft, Kevin Kraft, Lukas Francik / Lukas Zank, Christian Hefter, Alexander Velz, Jan-Philipp Valda

Vergebener Siebenmeter: - / Alexander Velz

TSG Söflingen  SG Köndringen/Teningen

Zum Seitenanfang