Zahlreiche Zuschauer sahen am Samstagabend in Niederbühl ein unterhaltsames Handballspiel zwischen der HR Rastatt/Niederbühl und dem TuS Schuttern.


Hochmotiviert starteten die Handballer gegen die favorisierten Gäste in die Partie und konnten nach 8. Minuten mit 4:1 in Führung gehen. In der Folge fand der Gast besser in die Begegnung und mit 3 Treffern in Folge stand es erstmals wieder Unentschieden.

Danach folgte eine starke Phase für die HR, bis zur 21. Minute ging man mit 11:7 in Führung und Gästecoach Axel Schmidt reagierte mit einer Auszeit. Diese zeigte Wirkung, Schuttern wirkte zielstrebiger und verkürzte auf 11:10. In der 26 .Minute konnte die Handballregion wieder etwas davonziehen (13:10), allerdings erzielte man dann 3 Minuten kein Tor mehr und Schuttern traf zum 13:13 Halbzeitstand.

Die 2. Halbzeit begann mit der ersten Führung der Gäste, bis zur 41. Minute schaffte es die HR immer den Ausgleich zu erzielen, doch 2 verwandelte 7-Meter des oberligaerfahrenen Christian Lederer bedeutete die erste 2-Tore Führung der Gäste. Die HR kämpfte verbissen weiter, in der 48. Minute konnte man durch Benjamin Behrendt erst ausgleichen und mit einem verwandelten Strafwurf durch Andreas Fahrländer nach langer Zeit wieder in Front gehen.

Die restliche Spielzeit war nichts für schwache Nerven, Schuttern konterte und lag wieder mit 24:26 durch Florian Kopf in Führung. Georg Jochim besorgte das 28:28, Gündogdu vom TuS das 28:29, Alex Kugele zum 29:29 und wiederum Gündogdu zum 29:30. Den nächsten Angriff konnte die HR nicht im Tor unterbringen, Schuttern ihrerseits hatte 18 Sekunden vor Ende per 7-Meter die Entscheidung in der Hand.

Der bis dahin sichere Schütze Lederer brachte den Ball aber nicht im Tor unter und der letzte Angriff gehörte der HR. Nach einer Auszeit und mit 7. Feldspieler versuchte man den Ausgleich zu erzielen, Leider wurde der Finale Pass nach Außen abgefangen und so musste die HR eine Niederlage einstecken. Trotz dieses Ergebnisses kann die HR erhobenen Hauptes diese Niederlage verkraften, die zahlreichen Zuschauer beider Teams sorgten für tolle Stimmung und vom Spielverlauf wäre in diesem guten Landesligaspiel ein Unentschieden gerecht gewesen, so hat aber die glücklichere und abgezocktere Mannschaft gewonnen.

HR Rastatt/Niederbühl - TuS Schuttern 29:30 (13:13)

HR Rastatt/Niederbühl: Oliver Deck, Christian Fuchs (3), Georg Jochim (3), Pablo Djuric (2), Andreas Fahrländer (9/5), Fabian Hänel (1), Tobias Stopper, Fabian Collet, Alexander Kugele (3), Benjamin Behrendt (6), Andreas Steinhardt, Daniel Pütsch (2), Marko Djuric, Michael Sauerbrunn; Trainer: Michael Sauerbrunn

TuS Schuttern: Jannik John (1), Florian Kopf (6), Daniel Krug (2), Christian Lederer (8/7), Joshua Bürkle, Sebastian Wendlinger, Arne Nienstedt (4), Kevin John, Nick Dittrich (4), Steffen Gambert (2), Christoph Krajnc, Samet Gündogdu (2), Hendrik de Weijer (1); Trainer: Axel Schmidt

Schiedsrichter: Frank Schneider (TuS Ottenheim), Gerd Ziegler (TuS Nonnenweier)

Zuschauer: 132

Gelb: Georg Jochim (5.), Andreas Fahrländer (11.), Benjamin Behrendt (3.), Michael Sauerbrunn (2.) / Jannik John (7.), Christian Lederer (6.), Nick Dittrich (2.)

Strafminuten: 2:4

2 Minuten: Oliver Deck / Arne Nienstedt, Arne Nienstedt

Vergebene Siebenmeter: - / Christian Lederer, Florian Kopf

HR Rastatt/Niederbühl  TuS Schuttern

 

Zum Seitenanfang