HU Freiburg zu Gast in der Schwarzwaldhalle.


Den ersten von vier Schritten in die Südbadenliga haben die Herren des ASV Ottenhöfen mit dem Auswärtssieg beim Vizemeister der Südstaffel, der Hanbdall Union Freiburg, im ersten Relegationsspiel bereits geschafft.

Mit einem 22:28 konnten die Achertäler Handballer sich einen komfortablen Vorsprung für das anstehende Rückspiel in Ottenhöfen herausspielen.
„Auch wenn es viele glauben. Wir sind noch nicht in der nächsten Runde! Beim Handball ist alles möglich.“, so der ASV-Coach Sigurjon Sigurdsson. „Wir müssen von Anfang unser Können abrufen und zeigen wer der Herr im Hause ist. Nur so können wir auch in eigener Halle überzeugen.“ Nachdem vor dem Hinspiel die Rollenverteilung nicht ganz klar war, nimmt der ASV Ottenhöfen die Favoritenrolle ein.

Mit einem erneuten Sieg gegen die Freiburger, stünde der drittletzte und somit Abstiegskandidat aus der Südbadenliga, der höchsten Spielklasse des Südbadischen Handballverbandes, als nächster Gegner auf dem Spielplan. Hier käme es zu einem Berzirksderby gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach.

Doch zunächst muss der ASV Ottenhöfen den Satzball gegen die Handball Union Freiburg machen. Anpfiff ist am kommenden Sonntag, 19. Mai 2019 um 17 Uhr in der Schwarzwaldhalle Ottenhöfen.

Spielanwurf: ASV Ottenhöfen – HU Freiburg Sonntag, 19. Mai 2019, 17 Uhr, Schwarzwaldhalle Ottenhöfen.

ASV Ottenhöfen  Handball Union Freiburg

 

Zum Seitenanfang