Am kommenden Samstag beginnt für den SV Ohlsbach die vierte Saison in der Landesliga mit einem Heimspiel gegen den ASV Ottenhöfen und damit dem letztjährigen Vizemeister.


In der Relegation scheiterten die Schwarzwälder lediglich am Südbadenligisten SG Kappelwindeck/Steinbach und das Team von Trainer Thomas Zimmermann wird auch in diesem Jahr wieder ein Wörtchen im Kampf um die Meisterschaft mitreden wollen.

In der Vergangenheit enthielten die Spiele zwischen dem SVO und dem ASV in der Brumatthalle immer wieder die ein oder andere Überraschung parat und so dürfen sich die Zuschauer auch in dieser Runde auf ein attraktives, aber hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe freuen.

Durch den deutlichen 31:19-Sieg im SHV-Pokal gegen den HGW Hofweier 2 ist für den SVO die Generalprobe geglückt und man kann mit viel Selbstvertrauen in das erste Rundenspiel gehen. Personell sieht es im Vergleich zum Pokalspiel wieder etwas besser aus und Trainer Mathias Eisele kann nahezu aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben im Großen und Ganzen ein solides Spiel gegen den HGW abgeliefert. Es sind jetzt nur noch Kleinigkeiten, an denen wir arbeiten müssen und dann wird es jeder Gegner hier in der Brumatthalle sehr schwer haben“, zeigt sich der neue Übungsleiter überzeugt.

Angepfiffen wird die Partie gegen den ASV Ottenhöfen wie gewohnt um 20 Uhr.

SV Ohlsbach  ASV Ottenhöfen

Zum Seitenanfang