Nachdem am vergangenen Wochenende das Spiel bei der HR Rastatt/Niederbühl in letzter Sekunde abgesagt wurde trifft der SV Ohlsbach jetzt in der Brumatthalle auf den TuS Ottenheim.


Die „Odner“ haben bislang zwei Siege und zwei Niederlagen auf ihrem Konto, wobei beide Niederlagen in fremden Hallen verbucht werden mussten. Für den SVO wird es in seinem dritten Heimspiel wichtig sein, den starken und variablen Rückraum der Gäste in den Griff zu bekommen und deren Spiel mit dem Kreisläufer einzuschränken.

Im eigenen Angriffsspiel müssen die Fehler weiter minimiert werden und man darf sich keine Schwächephase wie bei den letzten Partien erlauben. Insgesamt also keine leichte, aber nicht unmögliche Aufgabe für die Landesliga-Handballer aus Ohlsbach, die im vierten Anlauf endlich doppelt punkten wollen.

SV Ohlsbach  TuS Ottenheim

Zum Seitenanfang