Torwart Sascha Rauer kommt mit der SG Scutro an seine alte Wirkungsstätte in Altenheim zurück. @handball-server
Nach langer Vorbereitung empfängt der TuS Altenheim II am Freitag (20.30 Uhr) zum ersten Saisonspiel unter Corona-Bedingungen in der Herbert-Adam-Halle mit der SG Scutro gleich ein Topteam der Liga.



Die „Aldner“ müssen sich als Aufsteiger schnellstmöglich in der neuen Spielklasse zurecht finden und sich an die schnellere und robustere Spielweise gewöhnen. Mit der neuformierten SG Scutro gibt gleich ein selbst ernannter Meisterschaftsfavorit seine Visitenkarte ab. „Da bekommen wir es gleich mit einer Topmannschaft der Landesliga zu tun. Wir sind nicht der Favorit, möchten jedoch alles in die Waagschale werfen, um zu überraschen. Wir haben in den Vorbereitungsspielen gezeigt, zu was wir in der Lage sind. Die Mannschaft brennt auf den Auftakt“, so TuS-Coach Michael Cziollek.

50 Zuschauer zugelassen


Beim TuS Altenheim sind aktuell 50 Zuschauer zugelassen, wobei Gästefans keinen Einlass erhalten. Die Zuschauersituation wird für alle Teams eine große Umstellung sein, aber darauf gilt es sich als Team einzustellen. „Wir sind einfach nur froh, dass es endlich für uns in der Landesliga losgeht,“ meint etwa TuS-Spielführer Alexandre Michel.

Zum Seitenanfang