Yannik Bindner (l.) und seine Kollegen spielen heute nicht. ©Christoph Breithaupt
Das für Sonntag (17 Uhr) angesetzte Landesligaspiel zwischen dem TuS Schutterwald II und der HSG Hanauerland wurde von den Gastgebern abgesagt. Grund ist allerdings weder ein Coronafall noch ein Verdachtsfall oder Quarantäne.


„Die halbe Mannschaft der HSG Hanauerland kommt aus dem Risikogebiet Grand Est. Wir haben einfach ein ungutes Gefühl“, erklärte Felix Heuberger, der sportliche Leiter des TuS. Letztlich sei es aber eine Entscheidung der Mannschaft gewesen, der das Risiko zu groß war. „Ich finde es gut, dass der Verein die mehrheitliche Entscheidung der Spieler mitträgt“, ergänzte Co-Trainer Jörg Haß.

Gegner und Staffelleiter waren am Samstag vom TuS informiert worden. Die Schutterwälder nehmen damit nicht nur eine Niederlage per Wertung am grünen Tisch in Kauf , sondern auch eine Geldstrafe für das Nichtantreten zu einem Punktspiel.

Zum Seitenanfang