Der TSO genügte eine durchschnittliche Leistung, um gegen die Reserve des TVS Baden-Baden (ehemals TV Sandweier) einen knappen Heimerfolg zu feiern und damit den dritten Tabellenplatz zu verteidigen.


Durchschnittlich vor allem deshalb, weil in der ersten Halbzeit die Defensivformation überhaupt nicht stand und in der zweiten Halbzeit vergebenen Torchancen die Partie unnötig spannend machten.

So legte in einer zunächst sehr engen Partie meist der Gast ein oder zwei Tore vor. Dabei erzielte Sandweier meist sehr einfache Tore. Die zuletzt ziemlich stabile TSO-Defensive wirkte in ersten Spielabschnitt unsortiert und auch die Torhüterleistung trug nicht gerade zur Stabilisation derselben bei.

Der TSO-Angriff lief aber dennoch fast „wie am Schnürchen“. Linkshänder Julian Autenrieth, der nach einjähriger Verletzungspause sein Comeback feierte trug mit einer sehr starken Leistung in seinem Debüt erheblich mit zur guten Angriffsleistung bei.

Doch in der Pause musste das TSO-Trainerteam vor allem an der Abwehr justieren, was ihnen auch gelang. Denn zu Beginn der zweiten Hälfte stand die Defensive wesentlich stabiler. Diese Phase nutzten die Vorderleute von dem ins Tor zurückgekehrten Jonas Dempfle aus, um sich einen Vorsprung zum 23:19 in der 43. Spielminute zu erarbeiten. In dieser Phase versäumte man es allerdings, den Gästen endgültig den Zahn zu ziehen. Zahlreiche Tempogegenstöße und freie Chancen wurden liegengelassen, sodass beim 25:22 (47.) die Gäste nach wie vor auf einen Punktgewinn hoffen durften.

Zwar legte die Turnerschaft dann nochmal zu und erhöhte auf 29:24 (55.), doch keine Sekunde zu spät oder zu früh schaltete man schon wieder einen Gang zurück. So kamen die Gäste noch einmal auf 29:27 (57.) und 10 Sekunden vor Schluss sogar auf 30:29 heran.

TS Ottersweier - TVS 1907 Baden-Baden II 31:29 (16:16)

TS Ottersweier: Jonas Dempfle, Stephan Gaiser - Julian Autenrieth (3), Adrian Metzinger (4), Matthias Schrempp (1), Mike Kiesewalter (5), Paul Hirtz (1) - Gabriel Moser (4), Philipp Leppert (3/1), Benjamin Krumpolt, Max Hirtz (8) - Marco Falk (2), Timm Janko; Trainer: Hans-Peter Knopf

TVS 1907 Baden-Baden II: Mike Stall, Julian Bissinger, Alexander Maug (5), Fabian Walter (3), Maximilian Kuypers (1), Marvin Schulz (6), Moritz Seiler (2), Markus Raster (3), Lenny Schott (1), Philipp Kinz (6/3), Maik Holfelder, Philip Schulz (2), Fabian Hochstuhl; Trainer: Matthias Frietsch

Schiedsrichter: Michael Frietsch (TuS Helmlingen), Matthias Minet (HSG Hardt)

Gelb: Max Hirtz (6:10), Timm Janko (13:20), Adrian Metzinger (17:08) / Moritz Seiler (2:03), Philip Schulz (7:17), Philipp Kinz (14:03), Fabian Hochstuhl (16:30)

Strafminuten: 8:6

2 Minuten: Mike Kiesewalter (28:12), Paul Hirtz (35:05), Marco Falk (49:37), Paul Hirtz (51:46) / Moritz Seiler (19:29), Maximilian Kuypers (34:41), Marvin Schulz (41:39)

Vergebene Siebenmeter: Max Hirtz, Max Hirtz, Matthias Schrempp / Philipp Kinz



TS Ottersweier   TVS 1907 Baden-Baden

Zum Seitenanfang