Der SV Ohlsbach konnte sich im Spitzenspiel beim HTV Meißenheim mit 23:27 (9:13) durchsetzen und beendet damit die Serie der Gastgeber von sieben Siegen beziehungsweise neun ungeschlagenen Spielen.






Bilder
Die Lang-Sieben erwischte in der HTV-Arena einen optimalen Start in die Partie und übernahm von Beginn an die Führung. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnte man diese Führung bis auf 2:7 ausbauen (14. Spielminute). Auch in der Folge fanden die Hausherren nur wenige Lücken in der gegnerischen Defensive, doch auch die Ohlsbacher rannten sich nun öfter in der Abwehr fest. Die Führung konnte somit nicht weiter ausgebaut werden und folgerichtig ging es mit einem 9:13 in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff taten sich beide Mannschaften weiterhin schwer zum Torerfolg zu kommen. Erst nach gut sechs Spielminuten gelang es Marc Göppert den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen, die Höhe der Führung hatte im weiteren Spielverlauf zunächst Bestand. In der 47. Spielminute gelang es Louis Nickert seine Farben wieder auf 16:18 heranzubringen, doch drei Treffer in Serie für den SVO stellten die ursprüngliche Führung wieder her. In der Schlussphase konnten die Gastgeber nochmals auf 21:23 (55.) verkürzen, aber auch jetzt zeigten die „Blau-Weißen“ keine Nerven und mit Treffern durch Echle und Lehmann konnte wieder auf 21:25 vorgelegt werden. Fortan versuchte sich der HTV mit einer dreifachen Manndeckung, aber auch hierdurch konnte keine Wende mehr erzielt werden und der SV Ohlsbach setzte sich verdient mit 23:27 durch.

Um den zweiten Platz richtig zu festigen, gilt es am Sonntag, 18.03., im Nachholspiel bei der TG Altdorf nochmals nachzulegen. Dass dies kein einfaches Unterfangen wird, hat sich schon im „Hinspiel“ vor drei Wochen gezeigt, als das ersatzgeschwächte Schlusslicht lange mithalten konnte.

HTV Meißenheim - SV Ohlsbach 23:27 (9:13)

HTV Meißenheim: Johannes Schröder, Robin Link, Simon Schröder, Louis Nickert (8), Mike Wilhelm (1), Nico Vollmer (6/3), Jonas Mattes, Luka Lederle, Janis Jochheim - Bastian Funke (3), Kevin Fortin (3/1) - Manuel Hügli (2) - Kevin Wilhelm; Trainer: Frank Ehrhardt

SV Ohlsbach: Michael Doninger, Marc Göppert (3), Dirk Reinke, Marco Rappenecker, Marvin Lehmann (8/4), Florian Bruder, Adrian Kurz (3), Tobias Jörger, Michael Knuth, Jan Richter (4), Max Echle (5), Jonas Huber (4), Felix Armbruster, Lukas Bruder; Trainer: Christian Lang

Schiedsrichter: Martin Gatzka (ASV Ottenhöfen), Heiko Lacker (TuS Helmlingen)

Zuschauer: 370

Gelb: Louis Nickert (12:50), Manuel Hügli (14:23), Bastian Funke (18:17) / Tobias Jörger (6:42), Marvin Lehmann (17:09)

Strafminuten: 8:10

2 Minuten: Mike Wilhelm (23:15), Robin Link (41:40), Nico Vollmer (41:51), Robin Link (48:11) / Adrian Kurz (27:02), Jan Richter (33:25), Marvin Lehmann (38:06), Tobias Jörger (40:12), Tobias Jörger (44:31)

Vergebener Siebenmeter: Kevin Fortin / -

HTV Meißenheim  SV Ohlsbach

Zum Seitenanfang