Gegen den ASV Ottenhöfen (4. Platz, 27:17 Punkte) will der SV Ohlsbach (2. Platz, 35:9 Punkte) im Heimspiel seine Serie von nunmehr elf ungeschlagenen Spielen in Folge ausbauen.


Gleichzeitig hat man mit den Gästen noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, als man mit dem 25:25-Unentschieden einen sicher geglaubten Punkt verspielt hatte.

Der ASV konnte nach einem mäßigen Saisonstart in der Rückrunde wieder in die Erfolgsspur zurückkehren und gewann fünf seiner letzten sechs Spiele. Großen Anteil daran hat sicherlich Manuel Schnurr, der in den vergangenen Partien fast nach Belieben trifft. Die Kreise des Top-Torjägers gilt es im Heimspiel einzuschränken, dabei darf man aber die restlichen Spieler, die den Ohlsbachern bereits einen Punkt abnehmen konnten, nicht außer Acht lassen.

Christian Lang fordert im Vergleich zu den vergangenen Wochen von seinen Mannen wieder ein aktiveres Defensivspiel und eine bessere Chancenverwertung im Angriff. „Wir müssen jetzt unbedingt den Schalter umlegen, ansonsten wird es in den übrigen vier Spielen sehr schwer an Punkte zu kommen“, so der SVO-Übungsleiter.

SV Ohlsbach  ASV Ottenhöfen

Zum Seitenanfang