Auf der Suche nach den Pluspunkten? HSG Ortenau Süd – HTV Meißenheim 28:25 (14:16).






In einem Spiel welches lange Zeit auf Augenhöhe ausgetragen wurde, setzte sich der Favorit erst in den letzten Spielminuten durch.

Es war nicht die Stärke des Tabellenführers die zur Niederlage führten, es waren die vielen technischen Fehler, die sich der HTV Meißenheim erlaubte. Dazu gehörte auch eine schwache Wurfausbeute, die es dem gegnerischen Torhüter Stephan Richini ermöglichte zum Matchwinner zu werden.

Doch von Beginn an. Denkbar ungünstig startete der HTV mit einem vergebenen Siebenmeter von Florian Engel ins Spiel. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften und Tore waren Mangelware. Bis zum 8:6 (16. Minute) konnte sich weder die HSG noch der HTV um mehr als ein Tor vom Gegner lösen. In der Folgezeit blieb es beim schmalen Vorteil der Gastgeber, die jedoch nach dem 12:10 stehen blieben. Louis Nickert mit zwei Siebenmeter und die Disqualifikation von Florian Engel nach einem Rempler gegen Nico Herzog folgten. Während Herzog für sein vorausgegangenes Foul nur eine Zeitstrafe aufgebrummt bekam, musste Engel das Spiel verlassen.

Wer nun einen Bruch im HTV-Spiel vermutete lag falsch. Bastian Funke und Louis Nickert erhöhten auf 12:14. Der Tabellenführer legte nun seinerseits bis zum 14:14 nach, bevor Meißenheim zum 14:16 Halbzeitstand kam.

Auch in den zweiten Durchgang startete der HTV nicht gut. Manuel Hügli bekam nach 33 Sekunden eine Zeitstrafe angezeigt. Diese Überzahl nutzte die HSG Ortenau Süd zum Ausgleich. Nach 42 Minuten übernahm die HSG erstmals wieder die Führung (19:18 / 20:18).Die HTV-Werfer scheiterten immer wieder mit guten Möglichkeiten an Stephan Richini.Beim Stand von 26:22 zog Frank Ehrhardt nochmals die grüne Karte und justierte nach. Als in Unterzahl Jonas Mattes zum 26:24 verkürzte, keimte nochmals Hoffnung beim HTV Meißenheim. Wito Göpper mit 7 Toren erfolgreichster HSG-Werfer und Jason Peter erhöhten jedoch wieder auf 4 Tore (28:24). Der letzte Treffer im Spiel erzielte Bastian Funke zum 28:25.

Spiel-Film: 2:1, 2:3, 4:5, 6:6, 8:6, 12:10, 12:14, 14:16 (Hz.) 16:16, 18:18, 20:18, 22:21, 24:21, 26:22, 26:24, 28:25.

HSG Ortenau Süd: Richini; Betzler 2, Fimm 2, Leufke, Göpper 7, Schilli, Peter 5, Wilhelm 3, B. Ruf 3, Bolz 6, Herzog, S. Ruf, Glatz.

HTV Meißenheim: Wilhelm, Bader; J. Schröder 1, Engel 1, Funke 6, Fortin 2, S. Schröder 2, Nickert 8/2, Mattes 1, Lederle, Jochheim 2, Hügli 2.

HSG Ortenau Süd  HTV Meißenheim

Zum Seitenanfang