Eine gute Chanchenverwertung reichte dem HTV Meißenheim bei der Reserve der SG Muggensturm/Kuppenheim zum 24:32 (11:16) Auswärtserfolg.

Auch gegen die HSG Hardt kassierte die TGA eine deutliche Niederlage, obschon sie erst in den letzten zehn Minuten besiegelt wurde.

"Spielerisch kann ich nicht zufrieden sein, unterm Strich ist ein Punkt besser als keiner", zog Ottenheims Trainer Daniel Hasemann eine nüchterne Bilanz nach der Partie.

Nachdem Axel Schmidts "letzte Mohikaner" vergangenes Wochenende noch eine Partie umbiegen konnten, hat es sein letztes Aufgebot nun auch auswärts erwischt.

Die Handballer des TuS Großweier schafften in ihrem Auswärtsspiel einen Teilerfolg.

Trotzdem, der Gegner war nicht übermächtig, sondern solide und war in puncto Chancenverwertung deutlich konzentrierter und effizienter.

Nur wenige Wochen nach dem Hinspiel gegen den TuS Oppenau, in dem der ASV Ottenhöfen klar dominierte, stand nun bereits das Rückspiel in der Günther-Bimmerle-Halle in Oppenau auf dem Spielplan.

In einer langen Zeit ausgeglichenen Partie setzte sich der SV Ohlsbach mit 30:27 (12:13) gegen die TS Ottersweier durch und verschafft sich damit im Kampf um Platz zwei ein kleines Polster.

Zum Seitenanfang