Mit Mühe kamen die Herren der HSG Ortenau Süd zu einem 26:22 (11:7) Erfolg über die SG Muggensturm/Kuppenheim 2.

Die TSO zeigte sich wie ausgewechselt im Gegensatz zum Auftritt in der Vorwoche bei der TG Altdorf.

Nach dem Heimsieg in der letzten Woche zeigte die TGA auswärts gegen die Kehler TS erneut eine gute Leistung, belohnte sich am Ende aber nicht dafür.

Aufgrund technischer Schwierigkeiten wurde die Hardtsporthalle von der Gemeinde Durmersheim für den Spiel- und Trainingsbetrieb bis auf weiteres gesperrt!

Es ist zum „Mäuse melken“. Als TSO-Anhänger ertappt man sich nach mehreren Spieltagen einer Saison beinahe schon traditionell bei der Frage, was eigentlich möglich wäre, wenn die Mannschaft die Heimleistungen auch auswärts nur im Ansatz auf die Platte bringen würde.

Kommendes Wochenende empfängt der SV Ohlsbach (2. Platz, 12:2 Punkte) den vom Verletzungspech geplagten und langjährigen Bezirksklassen-Konkurrenten TuS Schuttern (8. Platz, 7:7 Punkte).

Am Samstagabend um 20:00 Uhr empfängt die HSG Ortenau Süd die SG Muggensturm/Kuppenheim 2. Gespielt wird vor heimischer Kulisse in der Rheintalhalle in Lahr.

Trotz einiger Grippe-Ausfälle unter der Woche, geht TuS Trainer Daniel Hasemann davon aus, am Samstag komplett antreten zu können.

Zum Seitenanfang