Der Tabellenführer HSG Ortenau Süd besiegten den TuS Schuttern deutlich mit 26:16 (11:8).

Das letzte verlorene Spiel der Mannen um Frank Ehrhardt und Nico Vollmer ist bereits mehr als drei Monate her - am 19. November 2017 verlor das Team nach einer indiskutablen Leistung beim TVS 1907 Baden-Baden 2. Seither zeigen die Jungs endlich wieder, was tatsächlich in ihnen steckt.

Eigentlich sollte die Freude auf das anstehende Top-Spiel, Tabellenvierter trifft Tabellendritten, im Vordergrund stehen, doch nun hat die Grippewelle auch die Ried-Sieben erwischt und so kann TuS-Trainer Daniel Hasemann kaum eine Aussage zur Aufstellung machen, "das gibt eine Art Wundertüte".

Die HSG Ortenau Süd lädt den TuS Schuttern zum Lokalderby. Spielbeginn am Freitagabend ist um 20:30 Uhr in der Sulzberghalle.

In diesem Duell empfängt der Elfte den Zehnten der Tabelle. Für Großweier gilt es, den Hinrundenerfolg zu wiederholen.

Bereits am Freitag muss der SV Ohlsbach (2. Platz, 22:8 Punkte) in der heimischen Brumatthalle antreten.

Eine klare Leistungssteigerung zum vergangenen Derby gegen Oppenau zeigten die Handballer des ASV Ottenhöfen am vergangenen Spieltag gegen den Tabellenführer HSG Ortenau-Süd.

Nach 16 gespielten Partien ist die Männermannschaft der TS Ottersweier auf einem sehr guten Weg, erstmals seit einigen Jahren eine Landesligarunde in der oberen Tabellenhälfte – vielleicht sogar im vorderen Tabellendrittel zu beenden.

Zum Seitenanfang