In der gut gefüllten Üsenberghalle wurde zu Beginn der Partie die Geduld der Fans beider Seiten auf die Probe gestellt.


Nachdem Erik Ziehler für den TVH nach 27 Sekunden den Treffer zum 0:1 erzielt hatte dauerte es sage und schreibe genau 5 Minuten bis TVH-Kapitän Florian Troxler den zweiten Treffer des Spieles zum 0:2 markierte. Wer glaubte, dass nun das Derby Fahrt aufnehmen würde sah sich zunächst getäuscht. Die Torhüter beider Seiten räumten den Angreifern die Würfe ab und das 3.te Tor des Spieles fiel erst in der 13.Spielminute, als der junge Oliver Bührer zum ersten Tor für den gastgebenden TB Kenzingen einnetzte. Danach allerdings schien der Bann gebrochen.

Erik Ziehler und Marius Schmieder erzielten die Treffer Nummer 3 und 4 für die TVH-Erste und Abderrahmen Rakez den 2.ten Treffer für den TBK, sodass nach 15.Spielminuten ein 2:4 von der Anzeigetafel aufleuchtete. In der Folge gewann die Sieben des Trainerduos Reif/Mutschler die Oberhand und Janik Pommeranz, Patrick Hoch und 3-mal Erik Ziehler brachten das Spielgerät im Netz des TBK unter, sodass sich der Tabellenerste bis zur 25. Spielminute beim 5:10 einen 5 Tore Vorsprung herausgespielt hatte.

Während der TB Kenzingen Probleme hatte den wieder gut parierenden TVH-Goalie Frank Klomfaß zu überwinden liefen die eingeübten Spielzüge der Herbolzheimer nun besser als in den Anfangsminuten, sodass die TVH-Sieben vor dem Halbzeitpfiff noch 3 Tore zum Halbzeitstand von 7:13 erzielte.

Die spielerische Überlegenheit des Gastes aus Herbolzheim zum Ende des 1.Spielabschnittes hatte auch im zweiten Spielabschnitt weiter Bestand. Auf TVH-Seite wurden nun über die Mitte-Spieler Timo Hoch oder Benny Gremmelspacher die eingeübten Abläufe initiiert, die sowohl durch Patrick Hoch am Kreis, oder durch die Rückraumspieler Erik Ziehler oder Marius Schmieder final abgeschlossen und in Tore umgemünzt wurden.

Auf der anderen Seite lief sich der TBK-Angriff, der mehr oder weniger nur von den Ideen von Dalius Rasikevicius und den Würfen des jungen Oliver Bührer lebte, ein ums andere Mal in der von den Routiniers Frank Reymann, Sascha Ehrler und Florian Troxler gut organisierten TVH-Abwehr fest und verbuchte nun immer weniger erfolgreiche Abschlüsse. Die TVH-Erste enteilte den Gastgebern und Dominik Klausmann markierte in der 48.Spielminute den Treffer zum 14:24 und stellte damit erstmals einen 10 Tore-Vorsprung her, den Janik Pommeranz und Erik Ziehler sogar noch auf ein Dutzend Tore erhöhten. Das Spiel war bereits zu diesem Zeitpunkt gelaufen, sodass der Gast aus Herbolzheim sich in der Folgezeit auf die Verwaltung des Vorsprunges beschränkte.

Der Tabellenführer hielt die Gastgeber auf Distanz und als Dominik Minder 10 Sekunden vor dem Spielende den TVH-Treffer Nr. 31 zum 31:21 Derbysieg des TVH markierte hatte der TVH die Herbstmeisterschaft in trockenen Tüchern. Das TVH-Team feierte den Derbysieg ausgelassen und bedankte sich beim Herbolzheimer Anhang für dessen Unterstützung über die gesamte Hinrunde hinweg. Zum Auftakt des Jahres 2019 tritt der TVH zum Aufgalopp in der Üsenberghalle in Kenzingen beim Dreikönigsturnier der 4 Nachbarvereine aus Kenzingen, Herbolzheim, Oberhausen und Ringsheim an, bevor am Samstag, den 26.01.19 in Lörrach das Rückrundenauftaktspiel gegen die HSG Dreiland angepfiffen wird.

Spielfilm: 1.HZ: 0:1, 0:2, 1:2, 1:3, 2:3, 2:4, 3:4, 3:5, 3:6, 4:6, 4:7, 4:8, 4:9, 5:9, 5:10, 6:10, 6:11, 7:11, 7:12, 7:13
2.HZ: 8:13, 8:14, 9:14, 9:15, 9:16, 10:16, 11:16, 11:17, 11:18, 11:19, 11:20, 12:21, 13:21, 13:22, 14:22, 14:23, 14:24, 14:25, 14:26, 15:26, 15:27, 16:27, 17:27, 17:28, 18:28, 18:29, 19:29, 20:29, 20:30, 21:30, 21:31.

TV Herbolzheim 1: Frank Klomfaß (TW), Nils Kunzer (TW), Erik Ziehler 10/4, Marius Schmieder 6, Patrick Hoch 4, Florian Troxler 3, Janik Pommeranz 2, Yannik Guth 1, Sascha Ehrler 1, Timo Hoch 1, Dominik Klausmann 1, Frank Reymann 1, Dominik Minder 1, Benjamin Gremmelspacher, Mario Reif/Thomas Mutschler (C).

TB Kenzingen 1: Marc Ackermann (TW), Sebastian Morga (TW), Fabio Remensperger (TW), Oliver Bührer 9/3, Dalius Rasikevicius 4, Philipp Jörns 2, Abderrahmen Rakez 2, Daniel Blum 1, Tom Lebrecht 1, Dominik Rigl 1, Benjamin Rollinger 1, Tim Kopp, Kevin Schwende, Tim Grieger, Florian König (C).

Vergebene Siebenmeter:
TV Herbolzheim 1: Florian Troxler (7.Min.), Sascha Ehrler (19.Min.)
TB Kenzingen 1: keine

Gelbe Karten:
TV Herbolzheim 1: Yannik Guth (5.Min.), Dominik Klausmann (43.Min.), Sascha Ehrler (47.Min.)
TB Kenzingen 1: Abderrahmen Rakez (7.Min.), Dominik Rigl (12.Min.), Dalius Rasikevicius (19.Min.),

2-Minuten-Strafen:
TV Herbolzheim 1: keine
TB Kenzingen 1: Daniel Blum (21.Min.), Oliver Bührer (23.Min.), Dominik Rigl (56.Min.
Disqualifikation: keine
Schiedsrichter: Roland Littenecker / Bernd Himmelsbach.

TB Kenzingen  TV Herbolzheim

Zum Seitenanfang