Nach einer ungewöhnlich langen Pause startet der TuS Ringsheim am Sonntag in die Rückrunde der aktuellen Saison.


In der Pause bestritt der TuS neben dem traditionellen Dreikönigsturnier ein Test gegen den TuS Schuttern. Das Ergebnis war für den Trainer dabei zweitrangig: „Wir haben ein paar Spielabläufe getestet und wollten vor dem Start in die Rückrunde nochmal unter Wettkampfbedingungen testen“, so der Trainer.

Am Sonntag kommt mit der HG Müllheim/Neuenburg der Tabellenzwölfte in die Kahlenberghalle und wird sicherlich alles daran setzen, die Hinspielniederlage wett zu machen. Zum Ende der Rückrunde zeigte die Leistungskurve der HG nach oben  So punktete man bei der HSG Dreiland (28:28) und siegte gegen die TV Pfullendorf (31:26).

Die Spieler von Trainer Alex Koss haben so sicher neuen Mut im harten Abstiegskampf geschöpft und werden alles für ein positives Ergebnis tun. Für den Trainer des TuS ist es wichtig, dass die Mannschaft den Gegner nicht unterschätzt und die eigenen Stärken in der Kahlenberghalle auszuspielen. Bei Flo Lindemann ist die alte Knieverletzung wieder aufgebrochen und Simon Heim kuriert noch immer seine Nasen-OP aus. Fehlen wird auch Tobias Blust, der nach erfolgreicher Hand-OP mehrere Wochen aussetzen muss. Für ihn wird Simon Person nachrücken und zusammen mit Daniel Walter das Torwartgespann bilden. Der Rest ist fit und heiß auf den Start der Rückrunde. Das Spiel in der Landesliga Süd TuS Ringsheim gegen HG Müllheim Neuenburg wird am Sonntag den 27.01.19 auf 16 Uhr, wegen des WM Finales vorverlegt und findet in der Kahlenberghalle statt.

TuS Ringsheim  HG Müllheim/Neuenburg

Zum Seitenanfang