Auf den TuS Ringsheim wartet am Wochenende eine spannende Aufgabe.


Am Samstag geht es zum Nachbarn nach Kenzingen in eine sicherlich gut gefüllte Üsenberghalle. Derbys haben immer einen ganz besonderen Flair und wecken bei den Spielern noch eine extra Portion Motivation. Somit musste Trainer Heiko Rogge unter der Woche nicht viel dazu beitragen, dass sich die Mannschaft fokussiert auf die Partie vorbereitete.

Die Kenzinger haben nach den Zugängen in der Winterpause einen guten Start in die Rückrunde erwünscht, aus zwei Spielen drei Punkte geholt und stehen aktuell auf dem neunten Tabellenplatz.

Für den TuS ist die gute Motivation eine Grundvoraussetzung für ein gutes Abschneiden im Derby. In der aktuellen Saison sind die Ortenauer immer wieder von Verletzungssorgen geplagt. Im vergangenen Spiel hat sich Daniel Walter verletzt. Aktuell ist noch nicht abzusehen, ob er am Wochenende zwischen den Pfosten stehen kann. Für den Rest der Mannschaft gilt, dass Sie erneut alles in die Waagschale werfen werden, um die Niederlage vom vergangenen Wochenende vergessen zu machen.

Nach der Niederlage im Kampf um Platz drei, ist dieser zwar noch nicht verloren, der TuS ist beim eigenen Erfolg aber auf Niederlagen der Ehinger angewiesen, was sie selbst nicht in der Hand haben. Entsprechend gibt der Trainer auch die Marschrichtung für das Wochenende vor: „Wir wollen unser Spiel auf die Platte bringen und den Gegner 60 Minuten unter Druck setzen“. Anspiel ist am Samstag um 20:00 Uhr in der Üsenberghalle in Kenzingen.

TB Kenzingen  TuS Ringsheim

Zum Seitenanfang