Nach der ersten Derbyniederlage vom vergangenen Wochenende gilt es nun für die Maier-Schützlinge sich auf die letzten drei Spiele der Saison zu konzentrieren, will man den dritten Platz bis zum Schluss verteidigen.


Ein Sieg fehlt noch, um zumindest mit dem Minimalziel die Saison abzuschließen.

Die Gastgeber aus dem Schwarzwald stehen aktuell auf dem siebten Tabellenrang und haben mit Auf- und Abstieg nichts mehr zu tun.  Die Spieler um das Trainergespann Jochen Kilguß und Rolf Hauger sind nach der Niederlage am Wochenende gegen die HSG Dreiland einen Rang in der Tabelle abgerutscht und werden wohl alles versuchen, vor eigenem Publikum  diese Scharte wieder auszumerzen.

Eine weitere Motivation der Hausherren wird sein, dass man sich für die hohe Hinspielniederlage in Ehingen revanchieren möchte, als man  mit 19:30 nach Hause geschickt wurde. Ehingen dagegen versucht wieder in die Erfolgsspur zurückzukommen. Dieses Vorhaben wird allerdings durch die Vielzahl von Verletzten und urlaubsbedingten Abwesenheiten ungleich schwerer werden, als es noch beim Hinspiel war.

 „Die Mannschaft hält zusammen, jeder setzt sich für jeden ein“, stellt Trainer Florian Maier  den Vorteil seiner Mannschaft hervor. „Bislang konnten wir unsere Ausfälle eigentlich immer gut kompensieren“. Entscheidend wird aber sein, dass sich die Ehinger nochmals voll auf dieses Spiel fokussieren und nicht als Kaffeefahrt ansehen. Ansonsten könnte es am Ende eine böse Überraschung geben.

Anpfiff: SG Schenkenzell/Schiltach – TV Ehingen, Sonntag, 14. April 2019, 17.00 Uhr Nachbarschaftssporthalle Schiltach.

SG Schenkenzell/Schiltach  TV Ehingen

Zum Seitenanfang