Einen 20:14 Sieg gelang dem TuS Ringsheim gegen den Tabellen-Dritten SG Schenkenzell/Schiltach am vergangenen Sonntag, in der heimischen Kahlenberghalle.


Durch eine starke Abwehrleistung und mit gut aufgelegten Torhütern, dominierte der TuS  vor allem in der ersten Halbzeit den Gegner aus dem Schwarzwald. Nach 15 Minuten führte der TuS mit 4:2 Toren.  Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte er den Vorsprung zu einem Fünf-Tore-Vorsprung ausbauen, sodass es mit 11:6 Toren für den TuS Ringsheim in die Halbzeit ging.

Nach der Pause dominierte Ringsheim die Partie weiter und führte nach ca.  40. Minuten mit 13:8 Toren. Danach kam es zu einem Bruch im Angriffsspiel, sodass der TuS bis zur 52. Spielminute ohne Torerfolg blieb. Die SG Schenkenzell/ Schiltach nutze die Gunst der Stunde und konnte den Abstand verkürzen und zum 13:13 ausgleichen.

Die Mannschaft von Trainer Benny Michel gab jedoch nicht auf und kämpfte sich durch mannschaftliche Geschlossenheit zurück ins Spiel. Durch gute Abwehrleistungen gelangen zwei schnelle Kontertore, die für eine Vorentscheidung sorgten. Der TuS konnte in den letzten 5 Minuten den Vorsprung noch weiter ausbauen, sodass am Ende ein verdienter 20:14 Sieg zu Buche steht, da Ringsheim nie im Rückstand lag und vor allem in der Abwehr eine starke Leistung zeigte.

Ausblick: Am kommenden Sonntag, trifft der TuS Ringsheim auf die HG Müllheim/ Neuenburg. Anpfiff ist am Sonntag um 16:30 Uhr in der Kahlenberghalle

Spiel-Film: 2:1, 4:2 (13.), 7:4, 11:5, 11:6 – 13:8 (40.), 13:13 (53.), 18:13, 20:14.

TuS Ringsheim: Blust, Walter; Kölblin 4/3, Ribsam, Reiner, Jägle 2, Schlötzer 6, Mutschler 1, Lindemann 3, Ohnemus 1, Heim 3/2, Kaufmann, Mix.

TuS Ringsheim  SG Schenkenzell/Schiltach

Zum Seitenanfang