Der TuS Ringsheim kann aufgrund des aktuellen Coronavirus sein Heimspiel gegen den TB Kenzingen am kommenden Sonntag in der Kahlenberghalle nicht austragen.


Bereits zu Beginn der Woche suchten die Verantwortlichen des TuS Ringsheim den Kontakt zur Gemeinde, um mögliche Auswirkungen des Coronavirus zu besprechen.

Am Mittwoch erhielt der TuS dann die Information von der Gemeinde, dass das Derby gegen Kenzingen nicht stattfinden kann. Grund ist ein Beschluss des Ortenaukreises, dass alle Veranstaltungen in geschlossenen Räumen und Hallen ab 200 Personen nicht stattfinden können. Im Gespräch mit Bürgermeister Weber wurden verschiedene andere Optionen in Betracht gezogen, aber leider ohne positiven Ausgang.

TuS-Spielplaner Björn Zepezauer: „Das Problem ist hier leider nur, dass aufgrund des Derbys mit mehr als 200 Zuschauer zu rechnen ist und wir aus diesem Grund das Spiel absagen müssen. Die Jugendspiele und das Spiel der zweiten Mannschaft wird stattfinden“.

Ein neuer Termin wurde noch nicht vereinbart, weil beide Vereine die weitere Entwicklung abwarten und darüber zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden werden.

TuS Ringsheim  TB Kenzingen

Zum Seitenanfang