Der TuS Ringsheim empfängt am Wochenende den TuS Oberhausen zum Derby in der Kahlenberghalle. Im letzten Spiel des Jahres stehen sich die beiden Nachbarvereine gegenüber, die in der Tabelle nur ein Platz trennt. Der TuS Oberhausen steht nach dem Heimsieg am vergangenen Wochenende auf dem siebten Tabellenplatz.

Als direkter Verfolger reihen sich die Ringsheimer aktuell auf dem achten Platz der Landesliga Süd ein. Ringsheim konnte am letzten Wochenende einen Punkt vom Auswärtsspiel in Steinen gegen die SG Maulburg/Steinen mitnehmen. Aufgrund des Spielverlaufs hätten es für den TuS allerdings zwei Punkte sein müssen. Trainer Klatt war es unter der Woche aber wichtiger die Spieler anhand der positiven Momente, wie beispielsweise die Defensivarbeit aufzubauen, als über den verlorenen Punkt zu lamentieren. Für den Ringsheimer Timo Grafmüller wird es am Wochenende das vorerst letzte Spiel für den TuS Ringsheim, weil er nach den Weihnachtsfeiertagen auf Weltreise geht.

Mannschaftlich und sportlich natürlich ein großer Verlust für die Ortenauer, die mit ihm einen spielstarken und sehr variabel einsetzbaren Spieler verlieren. Umso wichtiger ist es der Mannschaft, trotz der weiterhin angespannten Personalsituation, ihn mit einem Erfolg zu verabschieden. Wichtig dafür ist der 100%ige Einsatz jedes Einzelnen, um sich als geschlossene Einheit zu präsentieren. Wenn im Spiel gegen den Nachbarn alles passt, sind die Ringsheimer durchaus in der Lage das Spiel für sich zu entscheiden. Die Hausherren freuen sich auf jeden Fall auf viele Fans, die die Mannschaft unterstützen. Anspiel ist am Samstag den 17.12.2016 um 20:00 Uhr in der Kahlenberghalle.

TuS Ringsheim  TuS Oberhausen

Zum Seitenanfang