Der TuS Ringsheim war am Wochenende beim TV Ehingen zu Gast.

Nach der unglücklichen Niederlage am vergangen Wochenende waren die Ringsheimer auf Wiedergutmachung aus. Dies betonte auch Trainer Volker Klatt in seiner Ansprache vor dem Spiel: "Wir sind hier nicht nach Ehingen gefahren, um uns die Butter vom Brot nehmen zu lassen." Mit diesen Worten schickte er seine Mannschaft ins Spiel, die an diesem Samstag ohne Stefan Kaufmann und Janik God auskommen musste.

Die Gäste aus Ringsheim zeigten einen nervösen Beginn. Gleich die ersten beiden Angriffe wurden durch einen technischen Fehler unterbrochen und spielten den Hausherren aus Ehingen in die Karten. Gleich mehrfach nutzen Sie in den Anfangsminuten die Fehler der Ringsheimer und kamen über ihren linken Außenspieler zum Abschluss. Mit zunehmendem Spielverlauf fand der TuS aber besser in die Partie, rannte zu diesem Zeitpunkt aber schon einem Drei-Tore-Rückstand hinterher. Die Spieler von Trainer Klatt taten sich in ihren Angriffen schwer, weil sie viel Energie in den Torabschluss setzten mussten. Der TV hatte es da schon einfacher. Gleich mehrfach spielten sie einen Mitspieler am Kreis frei, der dann auch die Chancen nutze. Der TuS-Trainer sah sich bereits in der 12. Spielminute genötigt seine Mannschaft an die Bank zu holen und die Mannschaft auf mehreren Positionen zu verändern. Das Ergebnis war, dass der TuS zumindest den Rückstand auf vier Tore konstant halten konnte. Erst kurz vor der Halbzeit erhöhten die Hausherren die Führung dann auf 6 Tore, weil der TuS erneut zu nachlässig in der Abwehr agierte. Beim Stand von 16:10 pfiffen die Schiedsrichter zur Halbzeit.

Im zweiten Durchgang dann zunächst das gleiche Bild. Die Ehinger bestimmten das Spielgeschehen und der TuS mühte sich redlich, agierte aber weiter in zahlreichen Situation unglücklich. Mitte der zweiten Halbzeit witterte der TuS dann aber nochmal Morgenluft. Zwischen der 41. und 48. Spielminute kassierten sie kein Gegentor und verkürzten den Rückstand bis auf zwei Tore. Es entwickelte sich nun die erhofft spannende Partie und beiden Mannschaften warfen nochmal alles in den Ring. Besonders die Abwehr präsentierte sich in dieser Phase hellwach und konnte mehrfach eigene Konter einleiten. Am Ende waren es aber wieder die Ehinger, die die Chancen für sich nutzten und in den Schlussminuten nochmal erhöhten. 29:24 hieß es am Ende und die Gäste traten die Rückreise ohne die erhofften Punkte an.

Spieler und Spieler war nach dem Spiel die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Hatte doch gerade die zweite Halbzeit ihnen nochmal ein Motivationsschub gegeben, mit dem sie den Sieg einfahren wollten. Trainer und Team haben die Punkte die verbessert werden müssen analysiert. Da gilt es nun dran zu arbeiten, um wieder etwas Zählbares zu erreichen. Nächste Möglichkeit dafür besteht am 15.10.2017 bei der HU Freiburg.

Spielfilm: 4:1, 6:3, 9:4, 12:8, 14:9, 16:10 (30.), 18:13, 20:16, 21:20, 25:23, 29:24.

TV Ehingen - TuS Ringsheim 29:24 (16:10)

TV Ehingen: Sebastian Beck, Sandor Jäger (3), Michael Merk (2), Matthias Schädler (1), Filip Galic (4), Lukasz Stodtko (5), Flaviu Ionut Gaie (3), Steffen Frederiksen (1), Martin Müller (2), Lukas Eschbach, Patrik Oexle (1), Marcel Kiyici, Matthias Güntert (5/1), Mirko Ilgenstein (2), Stefan Wiedenmaier; Trainer: Florian Maier

TuS Ringsheim: Thomas Kölblin (1), Maximilian Jägle, Steffen Stocker (8/2), Khaled Metwally, Florian Lindemann (1), Sebastian Morga, Andreas Motz (3), Uwe Kölblin - Daniel Stöcklin (2), Arthur Buchmiller (2) - Lukas Hildebrand, Jan Schlötzer (1), Gabriel Kaufmann (6); Trainer: Volker Klatt

Schiedsrichter: Heiko Lacker (TuS Helmlingen), Martin Gatzka (ASV Ottenhöfen)

Gelb: Lukasz Stodtko (3:28), Matthias Schädler (3.) (18:31), Stefan Wiedenmaier (38:22), Mirko Ilgenstein (60:00) / Steffen Stocker (2.) (4:36), Arthur Buchmiller (2.) (16:14), Lukas Hildebrand (3.) (29:09), Uwe Kölblin (36:52)

Rot (3 Zeitstrafen): Flaviu Ionut Gaie (58:06) / -

Rot Disqualifikation: - / Arthur Buchmiller (26:33), Daniel Stöcklin (59:34)

Strafminuten: 6:12

2 Minuten: Flaviu Ionut Gaie (36:52), Flaviu Ionut Gaie (50:30), Matthias Schädler (56:46) / Gabriel Kaufmann (13:02), Maximilian Jägle (29:32), Steffen Stocker (41:05), Andreas Motz (55:42), Steffen Stocker (57:40), Daniel Stöcklin (59:34)

Vergebener Siebenmeter: - / Daniel Stöcklin


TV Ehingen   TuS Ringsheim
Zum Seitenanfang