Der TuS Ringsheim war am Wochenende beim der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg zu Gast.


Beim Aufsteiger aus der Bezirksklasse Offenburg/Schwarzwald wollten die Ringsheimer die ersten Auswärtspunkte holen, um in der Tabelle weiter Boden gut zu machen. Verzichten musste Trainer Volker Klatt an diesem Samstag auf Stefan Kaufmann und Florian Lindemann, die beide nicht dabei waren.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer in der Sporthalle in Hornberg eine ausgeglichene Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. Erst gegen Ende der Halbzeit konnten sich die Gastgeber absetzen, weil die Gäste aus der Ortenau das eigene Spiel einstellten. Von 12:12 erhöhte die SG bis zur Halbzeit auf 18:12. Viele Fehler in der Offensive führten beim TuS zu Unsicherheiten, welche die Hausherren nutzten, um sich abzusetzen. Beim Stand von 18:12 ging es dann in die Halbzeit. Trainer Volker Klatt haderte in der Halbzeitansprache mit dem achtminütigen Black-Out seiner Truppe, die den TuS deutlich nach hinten warf und im Spielverlauf für eine kleine Vorentscheidung sorgte. Umso wichtiger war es dem Trainer des TuS Ringsheim das seine Jungs weiter dranblieben und in der zweiten Spielhälfte nochmal angriffen.

Nach der Halbzeit zeigte die Mannschaft dann die richtige Reaktion und kämpfte sich langsam ins Spiel zurück. Fünf Minuten vor dem Ende waren es dann nur noch zwei Tore Rückstand und der TuS stellte auf eine offene Abwehrreihe um, die das Spiel zu ihren Gunsten wenden sollte. Die SG ließ sich aber nicht beirren und siegte am Ende mit 28:25.

Der TuS Ringsheim musste ohne Punkte die Heimreise antreten und bleibt in fremder Halle weiter ohne Punktgewinn. Am kommenden Samstag geht es dann zum TuS Oberhausen, die im oberen Drittel der Tabelle stehen. Trainer um Mannschaft hoffen auf den besonderen Motivationsschub, den ein Derby mitbringt, um vielleicht eine Überraschung zu landen. Anspiel ist am 04.11.2017 um 20:00 in Oberhausen. Der TuS Ringsheim freut sich auf viele Fans, die die Mannschaft nach Hüse begleiten und die Mannschaft lautstark unterstützen.

SG Hornberg/Lauterbach/Triberg - TuS Ringsheim 28:25 (18:12)

SG Hornberg/Lauterbach/Triberg: Frank Ecker, Dennis Arnold, Maurizio Fabiano (2), Matthias Langenbacher (10/5), Jan Moosmann (1), Benedikt Molitor (1), Bruno Kürner, Thomas Kuner (3), Andreas Moosmann, Lars Kienzler (1), Sascha Staiger (1), Marlo Kürner, Maximo Schaumann (4), Robin Moosmann (5); Trainer: Nicky Wingerter

TuS Ringsheim: Thomas Kölblin, Maximilian Jägle, Janik God (1), Steffen Stocker (7), Khaled Metwally (3), Sebastian Morga, Timo Grafmüller (2), Alin Coifu - Daniel Stöcklin (6/4), Arthur Buchmiller (3) - Lukas Hildebrand, Jan Schlötzer, Gabriel Kaufmann (3); Trainer: Volker Klatt

Schiedsrichter: Frank Schneider (TuS Ottenheim), Rolf-Dieter Schäfer (TuS Ottenheim)

Zuschauer: 125

Gelbe Karte: Maurizio Fabiano (3.) (4:51), Benedikt Molitor (12:37), Maximo Schaumann (28:31) / Jan Schlötzer (3:27), Arthur Buchmiller (4.) (3:48), Thomas Kölblin (2.) (13:35)

Strafminuten: 4:6

2-Minuten-Strafe: Jan Moosmann (16:21), Benedikt Molitor (46:36) / Jan Schlötzer (14:05), Khaled Metwally (37:34), Timo Grafmüller (51:36)

SG Hornberg/Lauterbach/Triberg  TuS Ringsheim

Zum Seitenanfang