Am gestrigen Samstagabend verliert die erste Herrenmannschaft der SG Schenkenzell/Schiltach mit 21:22 Toren gegen den TuS Ringsheim.


Da bereits das Hinspiel gegen die Männer aus Ringsheim verloren wurde, hatten sich die Kilguß/Hauger-Männer viel für das Rückspiel in eigener Halle vorgenommen. Ohne die beruflich verhinderten Spieler Joel Schneider und Julian Armbruster starteten die Schwarzwälder in die Partie. Den ersten Treffer erzielen kurz nach Anpfiff die Gäste gefolgt von den Hausherren. Bis zum 2:2 in der vierten Minute war das Spiel noch offen, bevor der TuS sich mit drei Toren absetzen konnte (2:5). Bereits zu diesem Zeitpunkt kam Ringsheim deutlich besser ins Spiel und traf Tor um Tor den Kasten. Die SG-Männer liefen von nun an dem Vorsprung der Gäste hinterher und konnten nicht aufschließen. Technische Fehler und einige Fehlwürfe führten zudem dazu, das Ringsheim die Führung die gesamte erste Hälfte halten konnte und beim Stand von 9:12 die Seiten gewechselt wurden.

Direkt nach Anpfiff des zweiten Spielabschnitts konnten die SG-Männer zum 10:12 verkürzen und kurz darauf sogar bis auf ein Tor an den TuS Ringsheim anknüpfen (12:13). Doch leider verpassen die Schwarzwälder weiter dran zu bleiben und so war beim 12:16 der Abstand wieder hergestellt. Es fehlte an diesem Tag der nötige Biss und die Kampfbereitschaft um endgültig mit dem Gegner gleich zu ziehen. Dennoch waren die SG-Männer beim 17:18 wieder auf Schlagdistanz. Doch die Gäste waren nicht bereit an diesem Tag dieses Spiel nochmals aus der Hand zu geben. So konnte die SG Schenkenzell/ Schiltach zwar nochmals bis auf 21:22 herankommen, doch auch eine offene Abwehr und ein letzter Freiwurf änderten nichts mehr an der Niederlage der SG-Männer. Insgesamt eine knappe, aber verdiente erste Heimniederlage, die vermeidbar gewesen wäre.

Es spielten im Tor: Nikolaj King, Sven Wissmann
Im Feld: Luis Kaufmann 5, Drazen Dropuljic 2, Nico Harter 3, Johannes Brand, Marian Thau 5/4, Daniel Reich 3, Max Kaufmann 2, Tim Groß 1, Jannik Schaber, Claudio Hauger, Niklas Bühler.

SG Schenkenzell/Schiltach  TuS Ringsheim

Zum Seitenanfang