Bereits am 13. Juli begann für die erste Herrenmannschaft der SG Schenkenzell/Schiltach, unter der Leitung von Jochen Kilguß und Rolf Hauger, die Vorbereitung für die anstehende Landesliga Süd Saison.


Ziel sollte es sein, die oftmals beruflich bedingte Fluktuation einzelner Spieler besser kompensieren und abfangen zu können. Hierfür soll Flexibilität ins Spiel gebracht werden und die Möglichkeit verschiedene Positionen begleiten zu können, verbessert werden.

Hier machte die Mannschaft bereits sichtbare Fortschritte und Trainer Kilguß zeigte sich sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung. Auch in den Trainingsspielen erzielten die SG–Männer gute Ergebnisse: So konnten die Partien gegen Oppenau (26:20) und Hornberg (32:20) gewonnen werden und gegen Altensteig aus der Württemberg Liga ein 27:27 erspielt werden.

Mit drei Trainingseinheiten pro Woche, insgesamt sieben Trainingsspielen sowie zwei Trainingswochenenden soll die Mannschaft bis zum Saisonstart am 15. September bestmöglich auf die kommenden Aufgaben vorbereitet werden.

Trotz des bisher guten Verlaufs gibt es erste ‘Zweifel‘ wie Kilguß zugibt. So verletzten sich die Stammspieler Claudio Hauger, Daniel Reich, Sven Wissmann und Joel Schneider so schwerwiegend, dass hinter den jeweiligen Einsätzen große Fragezeichen stehen.

Dennoch bleibt das Saisonspiel bestehen - die ‘Top 5‘ sollen erreicht werden. Die Schwarzwälder wollen im vorderen Bereich der Liga mitspielen und werden in den kommenden Monaten sehen, ob dieses Ziel realisierbar ist.

SG Schenkenzell/Schiltach

Zum Seitenanfang