Mit dem TV Pfullendorf gastiert am 3.Saisonheimspieltag ein Schwergewicht der Liga und bekanntlich unbequemer Gegner in der Breisgauhalle.


Die Linzgauer sind bereits seit Jahren in der Landesliga und es gelingt ihnen fast immer, sich im vorderen Tabellendrittel festzusetzen. So waren auch die beiden Spiele in der vergangenen Saison zwischen dem TVH und dem TVP spannende Duelle und der TVH ging in beiden Spielen leider leer aus, wenn auch zumindest die Niederlage im Vorrundenspiel der damals anhaltenden Verletztenmisere geschuldet war.

Die Pfullendorfer sind mit 3 Siegen in die neue Saison gestartet und grüßen daher gemeinsam mit der HU Freiburg verlustpunktfrei von der Tabellenspitze. Die Mannschaft des Trainergespannes Michael Schweikart/Holger Rupp zeigte bisher konstante Leistungen und hat sicherlich bis dato auch alle Erwartungen, die man in sie gesetzt hatte, erfüllt. Mit Felix Staudacher, Dennis Sugg, Eric Kempf und Manuel Scheitler verfügt der TVP über sehr starke Einzelspieler mit großen individuellen Fähigkeiten und mit Taha Yaren steht ohne Zweifel einer der besten Torhüter der Liga zwischen den Pfosten der Linzgauer.

Der TVH-Ersten steht also im anstehenden Heimspiel ein erfahrener und kampfstarker Gegner gegenüber, welcher nur sehr schwer zu bespielen ist. Der TVH will und muss als Heimmannschaft die Zähler auf der Habenseite verbuchen, damit man nach dem Spiel im Kampf um die Tabellenspitze dabei ist. So will das Team des Trainergespanns Reif/Mutschler eine geschlossene Mannschaftsleistung aufs Parkett der Breisgauhalle legen. Der TVH wird sowohl das Engagement und den Ehrgeiz der jungen Spieler als auch das abgeklärte Spiel und die Kampfkraft der Routiniers Ehrler, Reymann, Klomfaß und Troxler benötigen, um sich gegen die bekannt schwer zu knackende und nicht gerade zimperliche Abwehr des Teams aus dem Linzgau durchzusetzen.

Zudem muss man Rückraumshooter Dennis Sugg und den auf Mitte aber auch auf der Halb- oder Außenposition agierenden Felix Staudacher in den Griff bekommen, die ein Spiel im Alleingang entscheiden können. Auf keinen Fall darf die TVH-Abwehr auch die schnellen Außen der Gäste nicht aus den Augen lassen. Also Aufgaben genug für das TVH-Team die es allesamt zu lösen gilt. Gefordert ist also auch das TVH-Torhüterduo Klomfaß/Ohnemus auf das immer Verlass ist und von dem insbesondere der Torhüterfuchs Frank Klomfaß schon so manchen Angreifer verzweifeln ließ.

Die TVH-Erste will mit Kampf und Wille in das Spiel gehen und so beide Zähler in der Breisgauhalle behalten. „Wir bauen natürlich auch darauf, dass uns unser Herbolzheimer Handballpublikum lautstark unterstützen wird“ meinte ein hoffnungsvoller TVH-Coach Mario Reif, der ebenso wie sein Mitstreiter auf der Bank Thomas Mutschler, in dieser Saison nicht wieder 4 Punkte an die Linzgauer abgeben möchte. Anpfiff: 20:00 Uhr, Breisgauhalle Herbolzheim

Die Handballspiele vom Wochenende mit TVH- bzw. SG Ken/Her-Beteiligung: Samstag 13.10.2018:

Heimspiele in der Breisgauhalle:
13:25 Uhr Mädchen C: SG Ken/Her MäC : SG Waldk./Denzl. MäC
14:50 Uhr Mädchen A: SG Ken/Her MäA : TV Gundelfingen MäA
16:25 Uhr Frauen: TVH Da : HBL Heitersheim Da
18:00 Uhr Herren: TVH 2 : TSV March 2
20:00 Uhr Herren: TVH 1 : TV Pfullendorf 1
Heimspiele in der Üsenberghalle:
11:30 Uhr Mädchen E: SG Ken/Her MäE : SFE Freiburg MäE
12:50 Uhr D-Jugend: SG Ken/Her DJ : SG Waldk./Denzl. D2J
Auswärtsspiele:
10:00 Uhr TVH-Minis beim Minispielfest:
Gastgeber: TuS Oberhausen
Rheinhausen/Rheinmatthalle
16:45 Uhr E-Jugend: TSV March E2J : SG Ken/Her E1J, March-Buchheim/Sporthalle
Sonntag 14.10.2018
11:15 Uhr E-Jugend: HSG Freiburg EJ : SG Ken/Her E2J, Freiburg/Gerhard-Graf-Halle
13:00 Uhr: Mädchen D: Alem. Zähringen MäD : SG Ken/Her MäD, Freiburg-Zähringen/Jahnhalle
13:20 Uhr C-Jugend: TV Bötzingen CJ : SG Ken/Her CJ, Bötzingen/Adam-Treiber-Halle
Donnerstag 18.10.2018
19:15 Uhr Herren: FT 1844 Freiburg 2 : TVH 2, Freiburg/Burdahalle.

TV Herbolzheim  TV Pfullendorf

Zum Seitenanfang