Mit einer enttäuschenden ersten Halbzeit und einem zu späten Aufraffen konnten die Pfullendorfer keinen Blumentopf gewinnen und verloren gegen den Tabellen Vorletzten HSG Dreiland mit 30:32.


Die erste Halbzeit vergeigten die Pfullendorfer das Spiel komplett. Man hatte den Eindruck dass niemand die Verantwortung übernehmen wollte sondern den Ball einfach gleich an den nächsten weitergab. Hinzu kam mit 36% die bisher schlechteste Wurfquote der Feldspieler. Dreiland nutzte sofort die destruktive Spielweise der Gäste und legte gleich mal deutlich vor (5.min/4:1) und beanspruchte die Führungsrolle bis zum Schluss für sich. Bis zur 18.Minute baute Dreiland ihren Vorsprung kontinuierlich aus (12:6) und beendete die erste Halbzeit mit einem 17:13 für sich.

Die zweite Halbzeit begann genauso neben der Spur wie die erste Halbzeit. Dreiland katapultierte sich mit einer Viererserie zu einem 8-Tore Vorsprung (38.min/21:13) und konnte diesen bis zur 40.Minute halten. Dann versenkten Kempf und Blocherer im Minutentakt den Ball vier Mal in das Tor der Dreiländer und halbierte den Vorsprung der Dreiländer (45.min/23:19). Obwohl Pfullendorf immer wieder mal ein Tor warf konnte Dreiland bis zur 58.Minute ihren Vorsprung verteidigen. In den letzten zwei Spielminuten fassten sich Single, Staudacher und Sugg ein Herz und semmelten den Ball drei Mal in Serie in das gegnerische Tor zum 32:30 für Dreiland.

Trainer Schweikart war sichtlich enttäuscht über das was seine Männer diesmal ablieferten und kommentierte das Spiel wie folgt: „Was soll man sagen. Die erste Halbzeit total neben der Spur. Die Jungs sind wie Schuler Buben auf dem Platz gestanden. Sie haben den Ball nicht gefangen, technische Fehler gemacht und keine Verantwortung übernommen sondern den Ball einfach weitergespielt. Sie haben auch den gegnerischen Torwart gestärkt. In der zweiten Halbzeit haben sich die Jungs nochmal aufgerafft und tatkräftig gekämpft aber sieben Tore Rückstand ist nun mal eine Hausnummer die man nicht so einfach aufholt. Dieses Spiel müssen die Jungs einfach abhaken.“

Das nächste Heimspiel gegen den TV St.Georgen ist am Sa 03.11.2018 um 20:00 Uhr in der Sporthalle Jakobsweg in Pfullendorf.

HSG Dreiland  vs. TV Pfullendorf  32:30 (17:13)

Für den TVP spielten  C.Thews (TW) * Y.Taha (TW) * Patrick Augustin * N.Beckemeyer * D.Blocherer (5) * F.Brändlin (2) * T.Brändlin * M.Burkert * E.Kempf (10/6) * M.Scheitler * S.Single (5) * F.Staudacher (3) * D.Sugg (5).

HSG Dreiland  TV Pfullendorf

Zum Seitenanfang