Im letzten Heimspiel der Südbadenliga-Saison 2018/2019 erreichte der TuS Oberhausen ein leistungsgerechtes Unentschieden gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim.


Das 25:25 (11:13) spiegelte den Verlauf der Begegnung mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten wieder.

Vor der Begegnung wurde Torhüter Lionel Gasser verabschiedet. Der vom TV Plobsheim/Frankreich gekommene Torhüter stand zwei Spielzeiten als Nummer 1 im Oberhausener Tor und war maßgeblich am Aufstieg in die Südbadenliga sowie dem diesjährigen Klassenerhalt beteiligt. Lionel Gasser wird in der kommenden Saison das Tor des Südbadenligisten TV Oberkirch hüten.

Zum Spielverlauf: Der TuS Oberhausen erwischte den besseren Start und lag bis zur 13. Minute mit 8:4 Toren vorne. Die Gäste ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und konnten bis zur 23. Minute auf 9:9 ausgleichen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war die SG Muggensturm/Kuppenheim die tonangebende Mannschaft. Mit einem Rückstand von 11:13 ging der TuS Oberhausen in die Kabine.

Auch nach dem Wechsel sahen die Zuschauer zunächst das gleiche Bild. Die Gäste drückten dem Spiel durch schnelle Ballstafetten den Stempel auf. Vor allem Matthias Herbst vom Kreis und der wurfstarke Rechtsaußen Jan Unser kamen immer wieder zu Torerfolgen. Beim Stande von 13:16 in der 37. Minute schienen die Gäste klar auf der Siegerstraße zu sein. Gute Torhüterparaden und eine bessere Chancenauswertung brachten dem TuS 3 Tore in Folge und damit den Ausgleich zum 16:16. Im Anschluss daran entwickelte sich eine äußerst spannende Partie, wobei der TuS in der 51. Minute erstmals wieder mit zwei Toren führte. Mit dem Treffer von Arnaud Freppel in der 55. Minute schien der TuS fast am Ziel zu sein. Zwei schnelle Gegentore der Gäste zerstörten jedoch die Hoffnungen der Heimmannschaft. Vielmehr trafen die Gäste in der 59. Minute per Siebenmeter zum 24:25. 10 Sekunden vor Schluss konnte der 8-fache Torschütze Fabien Stoeffler von der Linksaußenposition den 25:25 Ausgleich markieren.

Alles in allem, auch wenn es eigentlich für beide Parteien um nichts mehr ging,  ein sehr interessantes und spannendes Spiel mit einer gerechten Punkteteilung am Ende.

TuS Oberhausen - SG Muggensturm/Kuppenheim 25:25 (11:13)

TuS Oberhausen: Lionel Gasser, Yorck Schwarz, Josua Maurer, Dominik Köbele, Clement Martinez (3), Fabien Stoeffler (8), Markus Metzger, Flavio Zamolo (4), Arnaud Freppel (5/1), Alexander Heß, Stefan Moser, Tim Kölblin (1), Jens Bauer (4); Trainer: Francois Berthier

SG Muggensturm/Kuppenheim: Dominik Zaum, Lukas Treuer, Christoph Brossart, Markus Krauth, Johannes Milbich (3) - Nikolai Wagner, Marvin Charles (3), Samuel Huber (2), Robin Welzer (3/2), Benjamin Hofmann (2), Fabian Grieb - Jan Unser (5) - Mathias Herbst (7); Trainer: Nikolai Wagner

Schiedsrichter: Frank Aberle (TV St. Georgen), Joachim Jantzen (TV St. Georgen)

Gelb: Dominik Köbele (11.), Clement Martinez (10.), Alexander Heß (10.) / Jan Unser (10.), Fabian Grieb (10.), Marvin Charles (12.)

Strafminuten: 4:4

2 Minuten: Flavio Zamolo, Jens Bauer / Fabian Grieb, Benjamin Hofmann

TuS Oberhausen  SG Muggensturm/Kuppenheim

Zum Seitenanfang