Am Tag der deutschen Einheit konnte der TuS Schutterwald gegen die SG Waldkirch/Denzlingen mit 25:31 (10:15) den dritten Sieg in Folge feiern.


Eine starke Abwehr in der ersten Halbzeit und treffsichere Außenspieler bildete den Grundstein für den Auswärtserfolg in der Kastelberghalle.

Gelohnt hat sich die kurzfristige Anreise der beiden A-Jugend Spieler Bastian Hug und Philipp Harter nach Waldkirch. Beide waren zuvor noch im Einsatz beim A-Jugend Spiel in Helmlingen. Gemeinsam trafen sie 13 Mal und markierten fast die Hälft aller Schutterwälder Tore.

Den Grundstein legte die Mannschaft allerdings in der Abwehr. Durch eine engagierte Abwehr-Leistung in den ersten 30 Minuten gelang es den Roten Teufel, insbesondere den sonst so starken Marius Schmieder (1 Tor) auf Distanz zu halten. Somit konnte eine 5:12 Führung bis zur 23. Minute herausgespielt werden. Durch einige Nachlässigkeiten im Schutterwälder Angriff konnte die SG auf fünf Tore aufschließen und mit einem 10:15 Rückstand in die Pause gehen.

In der zweiten Hälfte konnte die SG durch Timo Hoch zwar direkt auf 11:15 verkürzen, aber ein Doppelschlag von Hug und Harter markierte das 12:19 und damit eine kleine Vorentscheidung. In der Folge verwaltete Schutterwald diesen Vorsprung bis zur 50. Minute und konnte diesen sogar noch auf neun Tore ausbauen (19:28). Dann ließ die Spannung bei den Roten Teufel merklich nach und Waldkirch konnte mit dem Treffer von René Bachmann zum 25:30 etwas Ergebnis-Kosmetik betreiben.

„Insbesondere mit den Anfangsphasen der ersten und zweiten Halbzeit sind wir sehr zufrieden“, resümierte das Trainer-Gespann der Roten Teufel Baumann & Wolpert nach der Partie. „Besonders gut gefallen hat uns die Einsatzbereitschaft der Spieler, die von der Bank kamen und sich nahtlos in das Spiel einfügten“, hob Karl-Heinz Wolpert den breiten Kader der Schutterwälder lobend hervor.

Das nächste Spiel des TuS Schutterwald ist am Samstag, den 14. Oktober in St. Georgen. „Wir haben jetzt knapp zwei Wochen Zeit, uns auf dieses Spiel vorzubereiten und unsere Abstimmung im Angriff und Abwehr zu verfeinern“, kündigte Baumann die Marschrichtung für die anstehenden Trainingstage an.

SG Waldkirch/Denzlingen - TuS Schutterwald 25:31 (10:15)

SG Waldkirch/Denzlingen: Patrick Esterhazy, Jan Disch (3/1), Simon Lehmann (1), Marius Schmieder (1), Andreas Engler (2), Timo Hoch (6), Patrick Hoch (4), René Bachmann (1), Johannes Fahrländer, Krunoslav Pahanic (2), Andreas Fahrländer (5/1), Maximilian Brommer, Tobias Stopper; Trainer: Thomas Bludau

TuS Schutterwald: Rene Wöhrle (1), Sascha Ehrler, Yannick Cesar (2), Timo Erlenwein (5), Maximilian Möschle (1), Christoph Baumann (2), Moritz Pilsitz (2), Philipp Harter (4), Julian Seigel (2), Felix Heuberger, Bastian Hug (9/4) - Tim Heuberger (3) - Fabian Huck; Trainer: Karlheinz Wolpert

Schiedsrichter: Michael Frietsch (TuS Helmlingen), Matthias Minet (HSG Hardt)

Gelb: Patrick Hoch (17:34), Krunoslav Pahanic (37:11) / Tim Heuberger (2.) (9:14), Timo Erlenwein (2.) (9:41)

Rot mit Bericht: René Bachmann (59:29) / -

Strafminuten: 4:4

2 Minuten: Krunoslav Pahanic (39:09), René Bachmann (59:29) / Timo Erlenwein (15:17), Maximilian Möschle (50:17)

Vergebene Siebenmeter: Jan Disch / Christoph Baumann

SG Waldkirch/Denzlingen  TuS Schutterwald

Zum Seitenanfang