Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier (10.Platz/12:20 Punkte) steht am Wochenende vor einer Pflichtaufgabe.


Das Team von Simon Herrmann gastiert am Samstag (19:30 Uhr) beim Tabellenschlusslicht TV St. Georgen (6:26 Punkte) und will unbedingt zwei Auswärtszähler einfahren. „Wir wollen und müssen dieses Spiel gewinnen“, so die klaren Worte von Hedos-Coach Herrmann vor dem unangenehmen Spiel im Schwarzwald. Die Einheimischen haben nach zwei deutlichen Heimsiegen in Serie den Anschluss wieder herstellen können und machen sich nun berechtigte Hoffnungen auf den Nicht-Abstieg.

Allein die Tatsache, dass der Gastgeber vom Samstag seine einzigen beiden Auswärtspunkte in Elgersweier einfahren konnte, sollte Warnung genug für die Herrmann-Sieben sein. Im Hinspiel führte der HCH bereits mit 7:0 und schenkte im zweiten Durchgang eine klare Führung ab, sodass man am Ende mit einem Treffer weniger das Nachsehen hatte.

Auch die Fehler vom Wochenende hat die Herrmann-Truppe aufgearbeitet und sich bestens auf das enorm wichtige Spiel im Schwarzwald vorbereitet. „Wir müssen unsere Fehlerzahl deutlich reduzieren und dürfen dem Gegner nicht wieder so viele leichte Tore über den Gegenstoß ermöglichen“, weiß Hedos-Trainer Herrmann. Seine Mannen wollen und müssen am Samstag eine schnellbeinige und aggressive Abwehr bieten und im Angriff cleverer und beweglicher als zuletzt zu Werke gehen. Auf die dynamische Mannschaft aus St. Georgen hat man sich unter der Woche vorbereitet und will am Samstag alles daransetzen, am Ende die Punkte mitzunehmen.

Gelingt es dem HC Hedos die Vorgaben umzusetzen und eine konstante Leistung zu bringen, wird ein Sieg im verdammt wichtigen Auswärtsspiel sicherlich machbar sein. „Wir müssen Konstanz in unser Spiel bringen und wollen diese zwei Punkte unbedingt, da müssen wir nicht drumherum reden“, so Herrmann abschließend.

TV St. Georgen  HC Hedos Elgersweier

Zum Seitenanfang