Wer stoppt Meister Bietigheim?


Souverän zog die SG BBM Bietigheim beim Frauenhandballturnier um den LOTTO-Cup in Ludwigsburg in die Finalrunde ein. Unter den letzten Acht sind außer dem Deutschen Meister auch die HSG Bad Wildungen, TV Nellingen, Bayer Leverkusen und Neckarsulmer SU (alle 1. Bundesliga) sowie die Zweitligisten Kurpfalzbären Ketsch, FSG Waiblingen/Korb und BSV Sachsen Zwickau vertreten.

Bietigheim nimmt zwei Punkte vom 16:14-Vorrundensieg gegen Ketsch mit in die Finalrunde. Außer der SG BBM und den Kurpfalzbären spielen in der Finalrundengruppe 1 auch noch die Erstligisten HSG Bad Wildungen und TV Nellingen. Deren Vorrundenduell endete 20:15, daher starten auch die Vipers mit zwei Pluspunkten.

In der Finalrundengruppe 2 hat überraschend Zweitligaaufsteiger FSG Waiblingen-Korb die besten Aussichten. Die Remstäler besiegten in der Vorrunde mit Neckarsulm und Bensheim-Auerbach gleich zwei Erstligisten. Da Neckarsulm das direkte Duell mit den Flames gewann, zog die NSU zusammen mit Waiblingen/Korb (2:0) in die Finalrunde ein, startet aber mit 0:2 Zählern. Die Vierergruppe komplettieren Bayer Leverkusen (1. BL) und BSV Sachsen Zwickau (2. BL), die nach dem 14:14 im Vorrundenduell jeweils mit 1:1 Punkten beginnen.

Aus jeder Vorrundengruppe erreichen die beiden besten Mannschaften das Halbfinale.

Bensheim Favorit der B-Runde
Nach dem Vorrunden-Aus ist die HSG Bensheim-Auerbach Favorit auf den Sieg in der B-Runde um die Plätze 9 bis 16. Die Flames (2:0) bekommen es in ihrer Gruppe mit den Trierer Miezen (2. BL, 2:0), dem Schweizer Vizemeister LK Zug (0:2) und Drittligist SG BBM Bietigheim 2 (0:2) zu tun. In der Parallelgruppe starten die Zweitligisten HCD Gröbenzell und SG H2Ku Herrenberg mit jeweils 2:0 Zählern, die Drittligisten TSV Kandel und FSG Ober-Eschbach/Vortaunus mit jeweils 0:2 Punkten.

Ohne Chance waren die ausländischen Gäste von Sokol Pisek (Tschechien), PSV Eindhoven (Niederlande) und GC Ami Zürich (Schweiz), die in der Vorrunde alle sieglos blieben. Dieses Trio spielt in der C-Runde um Rang 17 bis 19.

Der Finaltag des LOTTO-Cup beginnt um 10:00 Uhr, das Endspiel findet um 15:50 Uhr statt. Gespielt wird in den Hallen an der Alleenstraße in Ludwigsburg und der daneben liegenden Innenstadt-Sporthalle.

SV Oßweil 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Lotto-Cup-Finaltag.pdf)Lotto-Cup-Finaltag.pdf[ ]
Zum Seitenanfang