Die TuS Metzingen muss auch einen weiteren Abgang vermelden. Celine Michielsen wird die TuS Metzingen nach dieser Saison verlassen und sich der HSG Blomberg-Lippe anschließen.


Michielsen wechselte vor zwei Spielzeiten an die Erms und bildet dort aktuell zusammen mit Julia Behnke und Annika Ingenpaß ein Trio am Kreis. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Ina Großmann wurde sie auch auf der Linkaußen-Position aufgestellt und zeigte, dass sie durchaus variabel eingesetzt werden kann. Hinter Julia Behnke bekam sie zuletzt nur wenige Spielanteile und sucht beim Team von Trainer Andre Fuhr eine Herausforderung. Zudem liegt ihr neuer Verein näher an ihrer Heimat den Niederlanden, was für sie als Familienmensch sicherlich auch ein Faktor war.

„Es war für mich keine leichte Entscheidung. Ich fühle mich hier sehr wohl. Trotzdem glaube ich, dass es für mich sehr wichtig ist, wieder mehr zu spielen. In Blomberg erhoffe ich mir diese Einsatzzeiten. Somit ist dieser Wechsel aktuell für mich der richtige Schritt“, so die 22-Jährige.

„Celine hat bei uns in Metzingen eine super Entwicklung gemacht. Trotz der relativ wenigen Einsatzzeiten, war sie immer zur Stelle, wenn unsere Mannschaft sie gebraucht hat - egal auf welcher Position. Ich bin sicher, dass sie noch ein sehr großes Potenzial hat und ich hoffe sehr für sie, dass sie das in Blomberg auch zeigen wird. Bei uns gestaltet sich die Kreisläuferposition mit momentan drei Spielerinnen etwas schwierig, vor allem, wenn man jeder gerne die nötigen Einsatzzeiten geben möchte. Daher werden wir die nächste Saison auf dieser Position nur mit Jule und Anni bestreiten“, so Ferenc Rott. „Ich wünsche Celine alles Gute für ihre Zukunft“, ergänzt der Geschäftsführer der TuS Metzingen.

TuS Metzingen
Zum Seitenanfang