Die TGS Pforzheim hat sich auf dem Transfermarkt nocheinmal umgesehen und bei Michael Oehler zugeschlagen.


Oehler absolvierte in der abgelaufenen Saison 31 Spiele in der 1. Handball Bundesliga für die SG BBM Bietigheim, bei der im beiderseitigen Einvernehmen der bis 2020 laufende Vertrag aufgelöst wurde. Der 1,92m große Rechtshänder ist vielseitig und kann sowohl im Angriff aus auch als Spielmacher auf der halblinken Seite auf eingesetzt werden. Oehler erlernte das Handballspielen bei seinem Heimatverein TuS Schutterwald und absolvierte dort die gesamte Palette der Jugndmannschaften. Beim HC Hedeos Elgersweier hielt er Zwischenstion bevor es zur HSG Konstanz an den Bodensee ging. Im Frühjar 2018 wurde dann der Wechsel zur SG BBM Bietigheim bekannt.

Die TGS Pforzheim siet den 25-jährigen Oehler als genialen Spieler für ihr Team an. Pforzheim schätzt die Abwehrqualität des knapp 100 kg schweren Handballers.

Oehler ist sich sicher, dass die TGS Pforzheim die richtige Entscheidung für ihn ist. Er freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Drittligisten in der kommenden Saison. Inzwischen ist Oehler nach einer komplizierten Schulter-OP völlig genesen und kann sich ganz in die Vorbereitung einbringen. (Bild: HSG Konstanz; Pisa)

TGS Pforzheim

Zum Seitenanfang