Ernst Mantek wird in der kommenden Handball-Saison doch noch für die SG Leutershausen auflaufen.


Der Rückraumspieler unterschrieb nun an der Bergstraße einen Vertrag bis 2019. Mantek über sein Comeback: „Durch meine berufliche Umorientierung hatte ich die Befürchtung, nicht mehr ausreichend Zeit für den Handball zur Verfügung zu haben. Nun haben sich aber gute Arbeitszeiten ergeben und sich das Problem damit aufgelöst. Ich bin deshalb sehr froh, dass mir die SGL die Chance gegeben hat, nochmal voll anzugreifen.“

Mantek kam vor der abgelaufenen Drittliga-Saison von der SG Nußloch und unterstützte die Roten Teufel als Linkshänder im rechten Rückraum. Am Ende der Saison gab er bekannt, aus beruflichen Gründen nicht mehr für Leutershausen auflaufen zu können.

Mark Wetzel, Sportlicher Leiter der SGL: „Uns freut es natürlich extrem, dass uns Ernst nun doch zur Verfügung stehen wird. Wir alle wissen seine Spielweise und Qualitäten sehr zu schätzen und hoffen, dass er uns weiterhin unterstützen kann.“

Mantek steigt mit sofortiger Wirkung ins Mannschaftstraining ein und wird die gesamte Vorbereitung absolvieren.

Bei der Vorbereitung können aktuell nicht teilnehmen: Kapitän Niklas Ruß, der an er Hüfte operiert wurde und voraussichtlich acht bis zwölf Wochen ausfallen wird. Marvin Karpstein, der an der Patellasehne operiert wurde und der SGL voraussichtlich ein halbes Jahr fehlen wird. Und Felix Jaeger, der sich an der Hand verletzt hat und erst wieder in acht bis zwölf Wochen zur Mannschaft stoßen wird.

SG Leutershausen

Zum Seitenanfang